#Mandela100: Die emotionalsten Tweets zum 100. Geburtstag von Freiheitsikone Nelson Mandela

Nelson Mandela geht als Symbol für Frieden in die Geschichte ein. (Bild: Getty Images)

Am 18. Juli 2018 wäre Nelson Mandela 100 Jahre alt geworden. Auf Twitter gedenken heute zahlreiche User dem Freiheitskämpfer.

Er ist ein weltweites Symbol für Frieden, Menschlichkeit und Versöhnung, sein Name steht für Freiheit und Würde. 27 Jahre lang saß Nelson Mandela wegen seines Kampfes gegen die Rassentrennung in Südafrika im Gefängnis. Als er 1990 entlassen wurde, war das Ende der Apartheid besiegelt, vier Jahre später wurde er zum ersten schwarzen Präsidenten seines Heimatlandes gewählt. Als Nelson Mandela am 5. Dezember 2013 im Alter von 95 Jahren verstarb, sprach Südafrikas damaliger Präsident Jacob Zuma davon, dass die Nation ihren größten Sohn und das südafrikanische Volk seinen Vater verloren hätte.

Mandelas Ideale leben bis heute weiter – und werden mehr denn je gebraucht, wie der ehemalige US-Präsident Barack Obama in seiner Rede in Johannesburg anlässlich des 100. Geburtstages der Freiheitsikone betonte. “Ich glaube an Nelson Mandelas Vision … von Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit”, so Obama, der Mandela als “Giganten der Geschichte” bezeichnete.

Zu seinem 100. Geburtstag gedenken zahlreiche Personen aus Politik und Kunst Mandelas:

UN-Generalsekretär António Guterres erinnert sich an seine Treffen mit Mandela.


“Ich hatte das Glück, Nelson Mandela viele Male zu treffen und war immer von seiner Weisheit und seinem Mitgefühl beeindruckt. Madiba hat uns gezeigt, dass Werte wie Vergebung, Respekt und Hilfsbereitschaft nicht nur Worte sind, sondern konkrete Maßnahmen, die wir alle ergreifen können. #Mandela100”

Auch Großbritanniens Premierministerin Theresa May erinnert sich an Mandela.


“An dem Tag, der sein 100. Geburtstag gewesen wäre, erinnern wir uns an das unglaubliche Vermächtnis von Nelson Mandela, der für das Ende der Apartheid und für soziale Gerechtigkeit in Südafrika kämpfte. #Mandela100 #MandelaDay”

Indiens Präsident Ram Nath Kovind spricht davon, dass Mandela immer noch eine Inspiration sei.


“Meine Anerkennung für einen ikonischen Helden unserer Zeit an seinem 100. Geburtstag. Er bleibt eine Inspiration für Afrika, für Indien und die menschliche Würde. Es passt so gut, dass wir in Madibas 100. Geburtsjahr das 150. von Mahatma begehen.”

Deutschlands Außenminister Heiko Maas schreibt, Mandela stünde für einen “Triumph von Freiheit über Unterdrückung und die Kraft der Versöhnung”.


Auch Hubertus Heil, der Bundesminister für Arbeit und Soziales, meldet sich zu Wort.


“Danke, Madiba”, schreibt Staatsminister Michael Roth:


Die südafrikanische Sängerin Zahara veröffentlichte ein Video, in dem sie für Mandela am Krankenbett singt.


“Ich traf Tata das erste Mal, als er mich in sein Zuhause in eQunu einlud, um für ihn zu singen. Alles Gute zum Geburtstag, Tata. Wir lieben dich. #Mandela100”

Aber auch viele Nicht-Prominente zollen “Madiba” Tribut.


“‘Erziehung ist die mächtigste Waffe, die man benutzen kann, um die Welt zu ändern.’ #NelsonMandela #Mandela100 #MandelaDay #WednesdayWisdom”


“‘Frei zu sein, bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert. – Nelson Mandela #Mandela100”


“Erinnern wir uns an seinem 100. Geburtstag an Nelson Mandela, der für Gleichheit, Gerechtigkeit und das Ende der Apartheid in Südafrika kämpfte.”


“Einen frohen Mandela-Tag an alle Südafrikaner. Tut jeden Tag etwas Gutes.”


“Nelson Mandela lehrte die Welt friedvollen Widerstand. Er lehrte uns, wofür wir heute kämpfen müssen: ZUSAMMENHALT. Frohen #MandelaDay an alle!”


“Ein guter Kopf und ein gutes Herz sind immer eine starke Kombination. Aber wenn du dazu noch eine gebildete Zunge oder Feder dazunimmst, dann hast du etwas sehr Spezielles. #MandelaDay #Mandela100”