Nach Mania-Absage: WWE sorgt für Verwirrung um Reigns

Patrick Hauser

Acht Tage sind es nur noch bis zum Jahreshöhepunkt WrestleMania 36 - doch die aktuelle Lage aufgrund der Coronakrise sorgt weiterhin für reichlich Verwirrung bei der Wrestling-Liga WWE.

Am Freitag meldeten mehrere Medien übereinstimmend, dass Topstar Roman Reigns aufgrund seiner Leukämie-Vergangenheit auf die Mega-Show verzichte und nicht zu seinem Match gegen Bill Goldberg um die Universal Championship antrete.

Anstatt dies bei der Wochenshow Friday Night SmackDown auch offiziell zu machen, promotete WWE weiterhin Reigns' Match gegen Goldberg - vermutlich, weil die Aufzeichnung der Show vor Reigns' Rückzug beendet war und man nicht schnell genug auf die veränderte Situation reagieren konnte.


Reigns und Goldberg sollen aufeinandertreffen

So erzählte Triple H, wie es sei, gegen beide im Ring zu stehen und wen er als Favorit für das Match ansieht. Zuvor zeigte die Liga noch das komplette Mania-Match des "Big Dog" gegen Triple H aus dem Jahr 2016.

Für die kommende Woche - und letzte SmackDown-Ausgabe vor WrestleMania - wurde ein Aufeinandertreffen zwischen Reigns und Goldberg promotet. 

Vermutlich wird erst dort Reigns' Nicht-Mitwirken in einem Angle offiziell gemacht. Für einen Aufbau von Goldbergs Match gegen seinen neuen Gegner Braun Strowman bleibt damit aber keine Zeit mehr.


SPORT1 fasst die weiteren Highlights zusammen:

- SmackDown Women's Champion Bayley regte sich erneut darüber auf, ihren Titel bei WrestleMania gegen vier andere Frauen verteidigen zu müssen. Sie erklärte, dass Paige sie und Freundin Sasha Banks trennen wolle, dies werde aber nie passieren.


Banks wollte gerade intervenieren, als die weiteren Teilnehmerinnen Lacey Evans und Naomi zum Ring kamen und ihre Ansprüche deutlich machten. Zuletzt mischte sich Tamina ein und schaltete Evans sowie Naomi mit einem Kopfstoß und einem Superkick aus. Bayley und Banks suchten dann schnell das Weite.

- Daniel Bryans neuer Berater Drew Gulak gewann ein Match gegen Shinsuke Nakamura mit ein bisschen Hilfe von Bryan und ermöglichte diesem damit ein Match gegen Intercontinental Champion Sami Zayn bei WrestleMania.


- Dolph Ziggler forderte Otis von Heavy Machinery zu einem Match bei WrestleMania heraus, um ihre Differenzen im Ring zu klären. Ziggler kündigte dann noch an, dass Mandy Rose dabei in seiner Ecke stehen werde.


- Elias gab ein Konzert über seinen Mania-Gegner King Corbin, als dieser ihn von hinten angriff. Er beförderte ihn dann über ein Geländer und warf Elias von einem Podest.


- Außerdem gewann Alexa Bliss ein Match gegen Asuka und dürfte ihr und Partnerin Nikki Cross damit ein Women's Tag Team Championship Match gegen die Titelträgerinnen Asuka und Kairi Sane verdient haben.


- Bray Wyatt meldete sich auf seinem Firefly Fun House und braute dort einen Trank, mit dem er die bösen Geister verbannen könne, die ihn noch von seinem Match gegen John Cena vor sechs Jahren verfolgen würden. Er erklärte dann, dass seine Horrorfigur The Fiend Cena nicht in einem normalen Match gegenüberstehen wolle - es soll vielmehr in seinem eigenen Fun House stattfinden.


- Ein Match zwischen den Usos und The New Day sollte eigentlich den Herausforderer für die SmackDown Tag Team Championship gegen The Miz und John Morrison bestimmen. Die Champions attackierten jedoch New Day und sorgten für eine Disqualifikation. Moderator Michael Cole informierte die drei Teams anschließend, dass sie alle drei bei WrestleMania auftreten werden - in einem Triple Threat Ladder Match.


Allerdings ist auch diese Paarung mittlerweile wieder überholt, The Miz kann wegen einer Erkrankung nicht bei Mania auftreten. Ob und wie das Match trotzdem stattfindet, ist unklar. Laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer wurde ein Leiter-Match zwischen Morrison und einem der Usos aufgezeichnet.

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

Drew Gulak besiegt Shinsuke Nakamura
Alexa Bliss besiegt Asuka
No. 1 Contender's Match for SmackDown Tag Team Championship: The New Day besiegt The Usos via DQ