Mann soll 82-jährigen Mitbewohner in bayerischem Altersheim getötet haben

Ein 80-Jähriger soll in einem Altersheim in Gundelfingen in Bayern seinen 82-jährigen Mitbewohner getötet haben. In der Nacht zum Mittwoch wurde das Opfer tot in seinem Zimmer gefunden, wie das Polizeipräsidium Schwaben Nord am Freitag in Augsburg mitteilte. Der Mann wies demnach erhebliche Kopfverletzungen auf, die auf eine vorangegangene Gewalteinwirkung schließen lassen.

Der 80-jährige Tatverdächtige und der Getötete sollen stark an Demenz erkrankt sein, was laut Polizei ursächlich für den Vorfall sein könnte. Der 80-Jährige wurde festgenommen. Die Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdelikts. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Augsburg am Freitag einen Unterbringungsbefehl, der Mann befindet sich nun in einem psychiatrischen Krankenhaus.

hex/cfm