Mann in Berlin mit Verkehrswarnbake krankenhausreif geschlagen

In Berlin hat ein Mann einen anderen mit einer Absperrbake geschlagen. (AFP/Ina FASSBENDER)

Im Berliner Stadtteil Charlottenburg soll ein Mann in der Nacht zu Sonntag einen anderen Mann mit einer Verkehrswarnbake geschlagen und schwer verletzt haben. Nach bisherigen Erkenntnissen geriet ein 37-Jähriger mit einer Frau in Streit, woraufhin deren Lebensgefährte den 37-Jährigen angriff, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er habe den am Boden liegenden Mann mehrmals mit dem Absperrelement geschlagen.

Danach sei der mutmaßliche Täter geflüchtet. Der 37-Jährige wurde mit einem Schädelbruch ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand laut Polizei aber nicht. Der Verdächtige wurde später zu Hause festgenommen.

smb/cne

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.