Mann geht 15 Jahre lang nicht zur Arbeit und kassiert trotzdem Gehalt

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

In Italien hat es ein Mann zu zweifelhafter Berühmtheit gebracht. Der Krankenhaus-Angestellte kassierte 15 Jahre Gehalt, obwohl er in der Zeit keinen einzigen Tag gearbeitet hatte.

Faulenzen statt arbeiten und trotzdem Gehalt kassieren. Dieses Kunststück war einem Mann in Italien 15 Jahre lang gelungen. (Symbolbild: Getty Images)
Faulenzen statt arbeiten und trotzdem Gehalt kassieren. Dieses Kunststück war einem Mann in Italien 15 Jahre lang gelungen. (Symbolbild: Getty Images)

Den Titel "König der Schwänzer" hat er sich redlich verdient. Und zwar durch – die Bezeichnung legt das schon nahe – herzlich wenig Arbeit. Der Krankenhausangestellte war 15 Jahre lang nicht zur Arbeit erschienen, dennoch bekam er Monat für Monat das volle Gehalt ausgezahlt.

Wie die britische Zeitung The Guardian berichtet, hatte der heute 67-Jährige seit 2005 keinen Fuß ins Krankenhaus Pugliese Ciaccio Spital in der Stadt Catanzaro, Region Kalabrien gesetzt. Trotzdem hätte er weiter regelmäßig Gehalt bezogen, insgesamt soll er 538.000 Euro verdient haben.

Weitere Vergehen des Schwänzers

Offenbar war der Mann von einer gehörigen Portion krimineller Energie angetrieben worden. Denn nicht nur soll er seinen Arbeitgeber hintergangen haben. Angeblich drohte er 2005 auch seiner Vorgesetzten, der sein Amtsmissbrauch aufgefallen war. Daraufhin soll die Frau auf ein Disziplinarverfahren verzichtet haben.

Arbeitsrecht: Wann darf man Resturlaub mit ins nächste Jahr nehmen?

Nun wird sich der "König der Schwänzer", so wird der Mann von der italienischen Presse genannt, wegen Amtsmissbrauchs, Betrugs und Erpressung verantworten müssen. Die Ermittlungsergebnisse der Polizei stützen sich laut Guardian auf Informationen aus Anwesenheits- und Gehaltslisten und auf Aussagen von Krankenhausmitarbeitern.

Ermittlung gegen weitere Personen

Nachdem die erwähnte Vorgesetzte in den Ruhestand gegangen war, fiel die Abwesenheit des Mannes nach Angaben der Polizei weder der neuen Krankenhausleitung auf noch Mitarbeitern in der Personalabteilung. Gänzlich unbemerkt blieb sie jedoch nicht. Sechs Krankenhaus-Manager stehen Berichten zufolge im Verdacht, den Mann gedeckt und sein Verhalten ermöglich zu haben. Auch gegen sie ermittelt die Polizei.

Der Mann ist ein Extrem- aber kein Einzelfall in Italien. In dem Land sind Fehlzeiten im öffentlichen Dienst so stark verbreitet, dass die Regierung 2016 ein entsprechendes Gesetz verschärfte.

VIDEO: Microsoft testet 4-Tage-Woche: Produktivität schnellt nach oben

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.