Mann in Gronau durch offenbar gezielte Schüsse aus Auto schwer verletzt

Rettungseinsatz am Tatort in Gronau

Aus einem Kleinwagen haben Unbekannte am Mittwoch im münsterländischen Gronau offenbar gezielt mehrere Schüsse auf einen 43-Jährigen abgegeben und das Opfer schwer verletzt. Der mit mehreren Menschen besetzte weiße Wagen mit niederländischem Kennzeichen fuhr anschließend davon, wie die Ermittler in Münster und Borken mitteilten. Eine sofort eingeleitete Fahndung auch in den benachbarten Niederlanden blieb zunächst erfolglos.

"Die Hintergründe des Angriffs sind zur Zeit noch unbekannt, uns liegen aber Anhaltspunkte dafür vor, dass auf den Gronauer gezielt geschossen wurde", erklärte der Münsteraner Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. In dem Fall ermittelt nun eine Mordkommission.