Mann bei Polizeieinsatz in Essen erschossen

Bei einem Polizeieinsatz in Essen ist ein 22-jähriger Mann von einem Beamten erschossen worden. Er soll die Polizisten zuvor mit einem Messer angegriffen haben. Die Beamten waren wegen Beschwerden über Ruhestörungen zu dem Mehrfamilienhaus gekommen

Bei einem Polizeieinsatz in Essen ist ein 22-jähriger Mann von einem Beamten erschossen worden. Er soll in der Nacht zum Donnerstag die Polizisten mit einem Messer angegriffen haben, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten waren zu dem Mehrfamilienhaus gekommen, weil Anwohner sich über Ruhestörungen beschwert hatten.

Der 22-Jährige bedrohte den bisherigen Ermittlungen zufolge die Beamten direkt nach dem Öffnen seiner Wohnungstür mit dem Messer. Diese forderten ihn demnach mehrmals vergeblich auf, die Waffe wegzulegen. Als er schließlich mit dem Messer in der Hand auf die Beamten zugestürzt sei, habe ein Beamter auf den Angreifer geschossen.

Trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche starb der Mann laut Polizei noch vor Ort. Um die Neutralität der Ermittlungen sicherzustellen, übernahm eine Mordkommission der Polizei Düsseldorf den Fall.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen