Mann soll psychisch labile Frau in Tod getrieben haben - Neuer Prozessbeginn

·Lesedauer: 1 Min.
Statue von Justitia (AFP/INA FASSBENDER)

Vor dem Landgericht im hessischen Limburg beginnt am Freitag (09.00 Uhr) im dritten Anlauf der Mordprozess gegen einen Mann, der eine psychisch labile Frau in den Tod getrieben haben soll. In zwei weiteren Fällen wirft ihm die Staatsanwaltschaft versuchten Mord vor. Brunhold S. soll laut Anklage in Selbsthilfegruppen im Internet Kontakt mit seinen späteren Opfern aufgenommen haben. Er soll sich gezielt suizidgefährdete Frauen gesucht haben, um sie zum Suizid zu veranlassen oder zu einer Tötung durch ihn zu überreden.

S. soll dies zur Befriedigung seiner sexuellen Triebe getan haben. Konkret geht es um einen versuchten Mord im Raum Limburg 2012, einen versuchten Mord im Raum Nürnberg-Fürth 2015 und einen vollendeten Mord in Bremen 2016. 2020 platzte der Prozess kurz nach Anklageverlesung wegen terminlicher Probleme durch die Corona-Pandemie. Im Frühjahr 2021 wurde der neu angesetzte Prozess aus "innerdienstlichen Gründen" auf unbestimmte Zeit verschoben.

ald/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.