Mann nach Schüssen von Polizisten in Herford gestorben

Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER)

Ein Mann, der im nordhrein-westfälischen Herford von Polizisten angeschossen wurde, ist an seinen Verletzungen gestorben. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Bielefeld mit. Der 35-Jährige soll bei einem Polizeieinsatz am Sonntag in einer Wohnung in Herford mit einer Schusswaffe auf Polizeibeamte gezielt haben, die daraufhin aus ihren Dienstwaffen schossen. Eine Mordkommission ermittelt.

Die Polizei war zuvor in einem Fall von häuslicher Gewalt in die Wohnung gerufen worden. Eine 37-jährige Frau hatte die Polizei alarmiert, weil ihr Freund sie mit einer Stichwaffe verletzt habe.

hex/jp

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.