Mann soll mit Schere zehn Maskenhinweisschilder in Bochumer City entfernt haben

·Lesedauer: 1 Min.
Streifenwagen
Streifenwagen

Mit einer Schere soll ein 61-Jähriger zehn Hinweisschilder auf die Maskenpflicht in der Bochumer Innenstadt entfernt haben. Ein Augenzeuge wies zwei Streifenpolizisten in der Nacht zum Sonntag auf die verdächtigen Vorfälle in der Bochumer Fußgängerzone hin, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Beamten machten den Tatverdächtigen schnell ausfindig - die zehn Schilder trug er in einem Beutel bei sich.

Zu den Vorwürfen äußerte sich der 61-Jährige nicht. Er muss sich nun mit einer Anzeige wegen Diebstahls auseinandersetzen. Die Schilder will die Polizei jetzt der Stadt Bochum zurückgeben, damit sie wieder an den ursprünglichen Stellen angebracht werden können.

rh/cfm