Mann stürzt in Dresden von Hausdach und stirbt

·Lesedauer: 1 Min.
In Dresden ist ein Mann von einem Dach gestürzt. (AFP/Ina FASSBENDER)

In Dresden ist in der Nacht zu Sonntag ein Mann von einem Hausdach gestürzt und gestorben. Zuvor soll der 29-Jährige zusammen mit drei anderen ein Paar bedroht und angegriffen haben, wie die Polizei mitteilte. Nach derzeitigem Erkenntnisstand forderten die vier Angreifer - zwei Männer und zwei Frauen - Geld von dem Paar und griffen den Mann mit einem Messer, einem Elektroschocker und Pfefferspray an.

Der Angegriffene sei dabei verletzt worden, erklärte die Polizei weiter. Das Paar sei geflüchtet und habe die Polizei alarmiert. Diese habe die vier Verdächtigen dann in einem Wohnhaus gefunden, der 29-Jährige und eine der Frauen seien auf dem Dach gewesen.

Die Beamten hätten sie aufgefordert herunterzukommen oder still auszuharren. Als sich der Mann bewegte, sei er vom Dach etwa zwölf Meter in die Tiefe gestürzt, hieß es weiter. Er sei später in einer Klinik gestorben. Die Frau sei unverletzt vom Dach gekommen. Die Polizei ermittelt nun sowohl zum Tod des 29-Jährigen als auch wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung.

smb/cne

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.