Mann stirbt in Dinosaurier-Statue in Spanien

·Lesedauer: 1 Min.
Neugierige vor der Statue

Ein Mann ist in Spanien in einer Dinosaurier-Statue steckengeblieben und gestorben. Nach Medienberichten vom Dienstag hatten ein Vater und dessen Sohn in dem Ort Santa Colona de Gramanet nahe der als Werbung vor einem Kino stehenden Pappmaschee-Figur gespielt und einen seltsamen Geruch bemerkt. Die alarmierte Feuerwehr holte schließlich die kopfüber feststeckende Leiche aus einem Bein des Dinos.

Alles deute auf einen Unfall hin, sagte eine Polizeisprecherin. Laut Medienberichten war der Mann möglicherweise in den Dino gestiegen, um ein hineingefallenes Handy zu bergen oder darin zu schlafen. Die Figur sei bereits in der Vergangenheit von Obdachlosen als Schlafquartier genutzt worden.

gt/jes

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.