Mann verletzt Kinder bei Vertreibung von Biber mit Pfefferspray

In Baden-Württemberg hat ein 78-Jähriger bei der Vertreibung eines Bibers mit einem Tierabwehrspray zwei Kinder verletzt. Wie das Polizeipräsidium Freiburg am Dienstag mitteilte, wollte der Mann am Montagabend mit dem Spray das Nagetier von seinem Grundstück in der Gemeinde Bad Säckingen verjagen. Gerade in diesem Moment radelten zwei Kinder im Alter von sechs und acht Jahren vorbei.

Sie erlitten den Angaben zufolge Atemwegsreizungen und brennende Augen. Beide wurden vom Rettungsdienst behandelt und konnten danach wieder nach Hause gehen. Gegen den Mann wurden Ermittlungen eingeleitet. Der Biber war beim Eintreffen der Beamten wieder in Richtung des nahen Rheins verschwunden.

awe/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.