Mann will Hund aus brennendem Haus retten und stirbt

Mann will Hund aus brennendem Haus retten und stirbt (AFP/Odd ANDERSEN) (Odd ANDERSEN)

Im nordrhein-westfälischen Hamminkeln bei Wesel ist ein Mann bei dem Versuch gestorben, seinen Hund aus einem brennenden Haus zu retten. Zunächst hätten alle Bewohner das Haus verlassen - der 74-Jährige sei dann aber noch einmal hineingerannt, teilte die Polizei in Wesel am Mittwoch mit. Die Feuerwehr habe ihn nur noch leblos bergen können.

Wie die Feuerwehr Hamminkeln mitteilte, starb der Mann noch am Einsatzort. Auch der Hund überlebte den Brand nicht. Vier Hausbewohner seien mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gekommen, zwei Feuerwehrleute seien ebenfalls verletzt in die Klinik gekommen.

smb/cfm