Marc Terenzi griff früher zu oft zur Flasche

Marc Terenzi credit:Bang Showbiz
Marc Terenzi credit:Bang Showbiz

Marc Terenzi war bei vielen seiner Auftritte „totally besoffen“.

In der TV-Show ‚Club der guten Laune’ wollte der Ex von Sarah Connor offenbar etwas loswerden, das ihm auf dem Herzen lag. In der Vergangenheit griff Marc nämlich viel zu häufig zur Flasche, bei vielen seiner Konzerte sei er stark alkoholisiert gewesen. Dem ehemaligen ‚DSDS‘-Gewinner Joey Heindle verriet er jetzt einige schlimme Geheimnisse aus seiner Vergangenheit. Ganze zwei Flaschen Wodka habe er gebraucht, um einen Auftritt überhaupt durchzustehen. Das Publikum habe derweil gar nicht „gerafft“, was auf der Bühne abging und dass ihr großer Star eigentlich „totally besoffen“ war. Den Alkohol habe er gebraucht, um zu funktionieren, so Terenzi. Familie und Freunde hätten von seinem Alkoholproblem gewusst, doch keiner habe etwas dazu gesagt.

Auch zwei Entzüge machten die Sache nicht besser, wie der Sänger weiter verrät: „Es war schlimmer, als ich raus gekommen bin.“ Am Ende sei es pure Willenskraft gewesen, die ihn vom Alkohol weggeholt habe. Jetzt, so resümiert Terenzi, gehe es ihm auf jeden Fall tausendmal besser.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.