Werbung

Markle-Familie gibt "brisantes" TV-Interview: Das erwartet Meghan

Am Sonntag will ein australischer Sender ein "brisantes" Interview mit der Familie von Herzogin Meghan ausstrahlen - ausgerechnet wenige Tage vor Charles' Krönung. Auf welche neuen Enthüllungen müssen sich die Royals gefasst machen?

Herzogin Meghan kommt am 6. Mai nicht zur Krönung nach London, Prinz Harry fliegt nur kurz in seine Heimat. (Bild: imago images/i Images)
Herzogin Meghan kommt am 6. Mai nicht zur Krönung nach London, Prinz Harry fliegt nur kurz in seine Heimat. (Bild: imago images/i Images)

Wenige Tage vor der Krönung von König Charles III. (74) am 6. Mai wirbt der australische TV-Sender Channel 7 mit einem brisanten Interview: Am kommenden Sonntag (30. April) will Herzogin Meghans (41) entfremdete Familie "exklusive" Details über die Ehefrau von Prinz Harry (38) auspacken. Ein nun veröffentlichter Trailer verspricht: "So hat die Welt Meghan noch nie gesehen." Zu sehen sind unter anderem Ausschnitte aus Homevideos.

In der Sendung kommen Meghans Vater Thomas Markle (78), ihre Halbschwester Samantha (58) und ihr Halbbruder Thomas Jr. (56) zu Wort. Zum einen bitten sie Meghan darin um eine Versöhnung, gleichzeitig wird die 41-Jährige von ihren Familienmitgliedern aber auch einmal mehr durch den Dreck gezogen. Auf welche neuen Enthüllungen müssen sich Meghan und die Royal Family so kurz vor dem großen Event gefasst machen?

"Sie wäre noch eine Kellnerin"

Vor allem Samantha Markle zieht erneut über Herzogin Meghan her. "Sie wäre noch eine Kellnerin, wenn Dad nicht wäre", hört man Markle in dem Trailer sagen. Über die Beziehung von Meghan und Harry sagt sie, sie sei "ungesund" und "toxisch".

In der Vergangenheit hatte Herzogin Meghan bereits mehrfach betont, dass sie nie eine enge Beziehung mit ihrer Halbschwester Samantha gehabt habe. Seit Meghan durch die Beziehung zu Prinz Harry in der Öffentlichkeit steht, hatte sich Samantha jedoch mehrfach abfällig über ihre Halbschwester geäußert. Erst kürzlich verlor die 58-Jährige gegen ihre Halbschwester in einer Verleumdungsklage vor Gericht.

"Wir werden nicht weggehen"

Auch mit ihrem Halbbruder Thomas Jr. soll seit Jahren kein Kontakt mehr bestehen, sie sollen sich seit 2011 nicht gesehen haben. Der droht in dem kurzen Trailer allerdings an: "Wir werden nicht weggehen." Und: "Das hier wird alles verändern."

In der Vergangenheit hatte sich Thomas Markle Jr. ebenfalls mehrfach öffentlich herablassend über seine Halbschwester Meghan geäußert. In der australischen TV-Show "Big Brother VIP" nannte er Meghan etwa "oberflächlich".

"Wie kann ich das wieder in Ordnung bringen?"

Anders als seine Kinder stimmt Meghans Vater Thomas Markle im Trailer eher einen versöhnlichen Ton an. "Wie kann ich das wieder in Ordnung bringen?", hört man ihn sagen. Die Rede ist zudem von einem "Versprechen auf dem Sterbebett", an "die Tochter, die er verloren hat". Zudem macht der 78-Jährige bekannt, vergangenes Jahr einen Schlaganfall erlitten zu haben.

Das Interview wird am morgigen Sonntag (30. April) im australischen Fernsehen ausgestrahlt. Weniger als eine Woche später reist Prinz Harry am 6. Mai zur Krönung seines Vaters in seine ehemalige Heimat Großbritannien, Herzogin Meghan bleibt mit den gemeinsamen Kindern in den Vereinigten Staaten, der Wahlheimat des Paares.

Video: Verleumdungsklage: Herzogin Meghan siegt über ihre Halbschwester