Markt für Heim-Elektronik besonders stark gewachsen

·Lesedauer: 1 Min.
Blick in ein Logistikzentrum für Heim-Elektronik in Erfurt.
Blick in ein Logistikzentrum für Heim-Elektronik in Erfurt.

Im lockdown waren vor allem IT-Artikel sowie technische Büroprodukte die Renner. Sie bescherten der Branche einen kräftigen Zuwachs, wie der Verband gfu mitteilte.

Frankfurt/Main (dpa) - Im Corona-Krisenjahr 2020 ist der Markt für Heim-Elektronik in Europa besonders stark gewachsen. Mit einem Umsatz von 323 Milliarden Dollar (274 Mrd Euro) verzeichnete die Branche einen Zuwachs von 12 Prozent, wie der Verband gfu am Mittwoch in Frankfurt berichtete.

Global stiegen die Erlöse nur um 3,2 Prozent auf 1,26 Billionen Dollar (1,07 Billionen Euro) und waren im größten Einzelmarkt Asien und Ozeanien sogar leicht rückläufig.

Vor allem IT-Artikel und technische Büroprodukte waren im Lockdown stark nachgefragt und legten mit 22 Prozent weltweitem Wachstum überdurchschnittlich zu. Weniger gekauft wurden Smartphones und andere Telekommunikationsartikel (-6 Prozent) sowie die klassische Unterhaltungselektronik einschließlich Foto (-3 Prozent).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.