Martial-Berater: Abschied von Manchester United denkbar

Wie geht es im Sommer mit Anthony Martial weiter? Wie sein Berater nun bestätigt hat, ist ein Verbleib bei Manchester United keinesfalls gesichert.

Für 50 Millionen Euro wechselte Anthony Martial im Sommer 2015 von der AS Monaco zu Manchester United. Der große Durchbruch lässt seither auf sich warten, wobei ein Abschied im Sommer nicht ausgeschlossen ist, wie der Berater des Franzosen nun erklärte.

"Ich kann nicht bestätigen, dass Martial nächste Saison im Old Trafford spielen wird," so Philippe Lamboley, Direktor von UFSA-Management, in einem Interview mit Ilbianconero.com. "Es tut mir leid, aber mehr kann ich dazu nicht sagen."

Martial: Bislang kein Kontakt zu Juventus

Zwar kommt Martial unter Mourinho regelmäßig zum Einsatz, allerdings nur als Einwechselspieler. Das Ziel von Martial sei es nun, "den FA Cup zu gewinnen und sich als Zweiter der Premier League für die Champions League zu qualifizieren", wie Lamboley bestätigte.

Kontakt mit Juventus, das immer wieder mal mit dem 22-jährigen Stürmer in Verbindung gebracht wird, habe es derweil noch keinen gegeben. "Ich habe mich nie mit den Verantwortlichen von Juventus getroffen, all diese Berichte sind Fake News", sagte der Berater.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen