Martin Scorsese lacht über Superhelden-Geschenkpapier

Martin Scorsese und seine Tochter Francesca bringen sich gegenseitig zum Lachen.

Meister-Regisseur Martin Scorsese hält nicht viel von Superheldenfilmen. Das brachte seine Tochter Francesca auf eine lustige Idee.

Los Angeles (dpa) - Die Tochter von Regielegende Martin Scorsese hat ihren Vater zu Weihnachten nicht nur mit Geschenken überrascht, sondern auch mit dem Geschenkpapier.

Francesca Scorsese (20) wählte für die Verpackung Motive von Marvel-Helden wie Hulk und Thor, wie sie auf Instagram zeigte. Der 77 Jahre alte US-Filmemacher («Taxi Driver», «Good Fellas») hatte Superheldenfilme zuletzt immer wieder kritisiert und als «Freizeitparks» bezeichnet.

Die Idee für das Geschenkpapier sorgte in sozialen Medien für einige Lacher. Auch der Oscar-Preisträger («Departed - Unter Feinden») habe seinen Spaß gehabt. «Er fand es saukomisch. Wir haben diese Beziehung, dass wir uns gegenseitig hochnehmen und den anderen ständig zum Lachen bringen wollen», erklärte seine Tochter auf Twitter.

Scorseses Kritik an Kassenschlagern wie «Avengers» hatte in Hollywood für Wirbel gesorgt. Kultregisseur Francis Ford Coppola (80, «Der Pate», «Apocalypse Now») unterstützte ihn und nannte die Filme «abscheulich».

Schauspieler Samuel L. Jackson (71), der in mehreren Marvel-Streifen mitspielte, meinte dagegen: «Filme sind Filme. Es mag auch nicht jeder seine Sachen.»