Marvel-Star Gemma Chan: Heldenhaft auf und abseits der Kamera

(stk/spot)
·Lesedauer: 3 Min.
Die britische Schauspielerin Gemma Chan ist gerade dabei, Hollywood zu erobern. (Bild: L'Oréal Paris)
Die britische Schauspielerin Gemma Chan ist gerade dabei, Hollywood zu erobern. (Bild: L'Oréal Paris)

Auf welche Art und Weise sie sich eines Tages für Recht und Ordnung einsetzen würde, das dürfte Hollywood-Star Gemma Chan (37) nicht bewusst gewesen sein, als sie vor rund 20 Jahren ihr Studium der Rechtswissenschaften antrat. Denn statt in einer Karriere als Rechtsanwältin fand sie ihre Bestimmung als sozial engagierte Schauspielerin und ergatterte nebenbei nicht nur eine, sondern gar zwei Rollen im so begehrten Marvel-Universum. Ihre steigende Bekanntheit nutzt die 37-Jährige, um auf gesellschaftspolitische Themen aufmerksam zu machen.

Denn abseits ihrer Schauspielkarriere findet Chan auch die Zeit, sich für Minderheiten einzusetzen. Um aktiv am Umschwung der "Time's Up"-Bewegung teilzuhaben, gründete sie zum einen den "Justice and Equality Fund", zum anderen eine eigene Produktionsfirma. Auf beiden Wegen setzt sie sich für Feminismus und gegen Diskriminierung ein. Und das mit einer Leidenschaft, die ihr von der britischen "Vogue" den Titel "Force for Change" ("Kraft des Wandels") einbrachte und sie jüngst zur Markenbotschafterin von L'Oréal Paris machte: "Sie engagiert sich mit natürlicher weiblicher Stärke für ihre Ziele und ist eine Quelle der Inspiration für junge Frauen, sich zu verändern und zu entwickeln", so die Begründung von Global Brand Präsidentin Delphine Viguier-Hovasse.

Die 37-Jährige ergänzt damit eine hochrangige Liste verschiedener L'Oréal-Paris-Botschafter, darunter Viola Davis (55), Céline Dion (52), Eva Longoria (45) oder Elle Fanning (22).

Vom Catwalk nach Hollywood

Zu Beginn ihrer Karriere war Chan häufig die einzige nicht-weiße Person am Set. Deshalb erlebte sie aus erster Hand, wie wichtig ein kultureller Wandel ist. Chan hat chinesische Eltern, wurde aber am 29. November 1982 in London geboren. Dort war es auch, im Drama Centre London, wo sie nach ihrem Jurastudium die Schauspielausbildung antrat. Für erstes Aufsehen sorgte sie aber zunächst auf andere Weise. Als Kandidatin des britischen Pendants zur US-Show "Project Runway" schnupperte sie als Nachwuchsmodel ersten TV-Ruhm und erreichte das Finale von "Project Catwalk".

In der Miniserie "When Evil Calls" gelang ihr 2006 schließlich das Debüt als Fernsehschauspielerin, nachdem sie zuvor am Theater tätig gewesen war. Drei Jahre später dann auch die Premiere auf der Leinwand - im Low-Budget-Thriller "Exam - Tödliche Prüfung" von Regisseur Stuart Hazeldine. Nach diversen kleineren Rollen, etwa in den britischen Kultserien "Doctor Who" und "Sherlock" mit Benedict Cumberbatch (44), ging 2014 auch ihr Hollywood-Stern auf. In "Jack Ryan: Shadow Recruit" wirkte sie an der Seite von Titelheld Chris Pine (40), Kevin Costner (65), Keira Knightley (35) und Kenneth Branagh (59) mit.

In der Folgezeit tauchte sie in mehreren erfolgreichen US-amerikanisch-britischen Coproduktionen auf, etwa dem "Harry Potter"-Ableger "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" oder der Serie "Humans". In letzterer war sie über drei Staffeln lang in der Hauptrolle der Anita zu sehen, für die sie Kritikerlob rund um den Globus einfahren konnte. Den endgültigen Durchbruch in der Traumfabrik feierte sie hingegen mit der romantischen Komödie "Crazy Rich" (2018), die so erfolgreich war, dass sich dem Vernehmen nach sogar schon zwei Fortsetzungen in Planung befinden sollen. Und bei der ebenfalls hochgelobten Anthologie-Serie "I Am..." (2019) zeichnete sie sowohl als Darstellerin als auch als Autorin verantwortlich.

Sie hängt die "Avengers" ab

Ein ganz besonderes Kunststück, das weder Robert Downey Jr. (55) noch Chris Evans (39) oder Chris Hemsworth (37) gelungen ist, hat Chan übrigens vollbracht: Im Gegensatz zu den männlichen "Avenger"-Stars ergatterte sie gleich zwei Rollen im Marvel-Universum. In "Captain Marvel" war sie 2019 noch als blauhäutiges Starforce-Mitglied Minn-Erva an der Seite von Hauptdarstellerin Brie Larson (31) zu sehen. Im anstehenden Marvel-Blockbuster "The Eternals", der sich bereits in der Post-Produktion befindet und im November 2021 ins Kino kommen soll, mimt sie dagegen den Übermenschen Sersi. Gemeinsam mit Angelina Jolie (45), Salma Hayek (54) und den "Game of Thrones"-Stars Richard Madden (34) und Kit Harington (33) wird sie dann auch weit abseits der Erde für Gerechtigkeit sorgen.