«Masked Singer»: Fußball-Weltmeister als Hammerhai enttarnt

·Lesedauer: 2 Min.

Köln (dpa) – Ein Hai mit bekannten Beinen: Fußball-Weltmeister Pierre Littbarski ist in der ProSieben-Show «The Masked Singer» enttarnt worden. Der 61-Jährige steckte im Kostüm eines Hammerhais in neonfarbener Taucher-Montur.

Mit riesiger Hai-Maske, Schnorchel, Taucherflossen und einer langen Schwanzflosse sang er am Samstagabend etwas schief aber gut gelaunt den Sommerhit «Vamos a la playa». Da ihm die Zuschauer am Samstagabend aber zu wenige Stimmen gaben, musste der Sport-Star seine wahre Identität enthüllen.

«Weißt du, wie schwer das ist, so gerade zu stehen?», sagte der gebürtige Berliner, als er seine Maske abgezogen hatte. «Littis» O-Beine galten seinerzeit als die krümmsten der Bundesliga. Um in der Musik-Show nicht unter seiner Maske erkannt zu werden, hatte er offenbar bewusst eine ungewohnte Haltung eingenommen.

Beim Rateteam konnte er damit für gewisse Verwirrung sorgen. «Wir kennen ja alle noch seine Sensations-Beine», sagte Moderatorin Ruth Moschner (45) über den Fußballer. Sie traute dann aber doch ihrem guten Riecher: «Obenrum ist es Pierre Littbarski, untenrum irgendwer anderes, ich weiß nicht, wie ihr’s gemacht habt», stellte Moschner fest.

Auch Moderatorin Janin Ullmann (39) vermutete einen Fußballer unter der Hai-Maske, sie warf jedoch den Namen des früheren Bundesliga-Stars Ailton in den Ring. Musiker Rea Garvey (48) war eher ratlos und tippte aus Freude am Wortspiel auf Thomas «Hai-o» alias Hayo (52), bekannt geworden als Juror von «Germany's next Topmodel».

Littbarski hatte 1990 in Rom den WM-Titel geholt. Seine recht kurze Zeit bei «The Masked Singer» bezeichnete der Fußballer als «noch schöner als Rom» und sogar als «anstrengender als Rom». Besonders die Nerven hätten ihm nun geflattert.

Der Sport-Star war als Spieler in Köln und Paris sowie als Trainer in Japan, Australien und im Iran tätig. Seit 2010 lebt Littbarski im vergleichsweise beschaulichen Wolfsburg, wo er aktuell als Markenbotschafter für den VfL arbeitet.

Bei «The Masked Singer» treten bekannte Menschen als Sänger auf, verstecken ihre wahre Identität aber hinter einer aufwändigen Kostümierung. Vergangene Woche begann die fünfte Staffel der ProSieben-Show, die diesen Herbst erstmals samstags läuft. Littbarski wurde nun als zweiter Promi enttarnt – vorige Woche hatte «Tagesschau»-Chefsprecher Jens Riewa (58) als erstes sein Kostüm ablegen müssen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.