Matthäus: Kein Unioner hätte das Zeug für Bayern

Lothar Matthäus (61) würde keinem der Profis von Fußball-Bundesligist Union Berlin eine Karriere bei Bayern München zutrauen. "Bei allem Respekt: Ich sehe keinen einzigen bei Union, der ein Bayern-Spieler wäre", sagte der deutsche Rekordnationalspieler der Bild am Sonntag vor dem Spitzenspiel zwischen beiden Klubs (17.30 Uhr/DAZN).

"Union lebt total von der mannschaftlichen Geschlossenheit, von Disziplin, und davon profitiert auch jeder einzelne Spieler", erklärte Matthäus seine Meinung und fragte: "Wo war denn ein Becker vorher? Ein Trimmel, ein Khedira, ein Knoche? Alles gute Bundesliga-Spieler, nur nicht für die Ansprüche der Bayern."

Trainer Urs Fischer könnte sich laut Matthäus dagegen bei einem Topklub behaupten. "Er fordert viel, vor allem Disziplin. Er weiß die Spieler zu nehmen. Und er hat diese Ruhe, diese Souveränität wie ein Hitzfeld, ein Heynckes, wie auch ein Flick", sagte er: "Wenn Fischer mal die Fäuste ballt, ist das schon ein Wutausbruch."