McDonald's entschuldigt sich für beleidigende Twitter-Botschaft über Trump

US-Präsident Trump brachte die Affäre ins Rollen

Die Fastfoodkette McDonald's hat sich für einen Beitrag auf einer ihrer Twitter-Seiten entschuldigt, der sich mit beleidigenden Worten gegen US-Präsident Donald Trump richtete. In der am Donnerstagvormittag zügig wieder gelöschten Nachricht in dem Kurzmitteilungsdienst hieß es: "Sie sind wirklich ein Beispiel von einem widerlichen Präsidenten und wir hätten gern Barack Obama zurück, und außerdem haben Sie winzige Hände."

Im Vorwahlkampf der Republikaner hatte es eine Debatte um die Größe von Trumps Händen gegeben, in der es verkappt um die Dimension eines anderen Körperteils ging.

McDonald's erklärte, der Twitter-Account des Unternehmens sei nach eigenen Untersuchungen von außen gehackt worden. Bevor der Eintrag gelöscht wurde, hatte er sich jedoch schon als Kopie in mehr als tausend sogenannten Retweets im Netz verbreitet.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen