Medien: Bayern an zwei Schweizer Torhütern interessiert

Der FC Bayern München hat nach Medien-Informationen mittlerweile zwei Schweizer Torhüter im Blick. Noch immer wirbt der Fußball-Rekordmeister um Yann Sommer, der noch im Winter als Ersatz für den verletzten Manuel Neuer vom Bundesligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach verpflichtet werden soll. Langfristig könnte Gregor Kobel von Borussia Dortmund ein Thema werden. Das berichtet der kicker.

Laut der Schweizer Boulevardzeitung Blick verhandeln die Bayern weiter mit Gladbach um Sommer, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Neuer (36) fällt nach seinem Beinbruch noch Monate aus. Zuletzt gab Sportvorstand Hasan Salihamidzic zu, die Suche gestalte sich "nicht so einfach". Wie der Blick berichtet, geht es zwischen Bayern und Gladbach um die Ablöse, zudem muss die Borussia Ersatz für Sommer (34) finden.

Über die aktuelle Saison hinaus soll Kobel ins Blickfeld der Bayern gerückt sein. Dessen Vertrag beim BVB läuft 2026 aus, Neuers Kontrakt in München gilt bis 2024. Eine "erste sanfte Kontaktaufnahme" mit Kobel, das berichtet der kicker, soll bereits stattgefunden haben. Trainer Julian Nagelsmann kennt den Keeper aus der gemeinsamen Zeit bei der U19 der TSG Hoffenheim.

Kobel (25) war 2021 vom VfB Stuttgart nach Dortmund gewechselt. Bei der WM in Katar stand er nach dem Ausfall von Sommer im letzten Gruppenspiel gegen Serbien (3:2) im Schweizer Tor.