Medien: Chinesische Botschaft bat um Geld für "bessere" China-Berichterstattung

Die chinesische Botschaft in Berlin hat nach Informationen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" (SZ) versucht, die Berichterstattung über China in Deutschland zu beeinflussen - und dafür um Geld deutscher Konzerne gebeten. In einem Schreiben, das nach Recherchen der Medienhäuser unter anderem an mehrere deutsche Dax-Unternehmen ging, bat der damalige chinesische Botschafter Shi Mingde im Februar 2019 darum, Geld für ein "China-Portal für Deutschland" bereitzustellen.