Medien: Serie A prüft Kauf von Sky Italia

Die italienische Serie A ist offenbar an einer Übernahme des Pay-TV-Senders Sky Italia interessiert. Das berichtet die Tageszeitung La Stampa. Das Ziel sei der Aufbau einer eigenen TV-Plattform, auf der die Serie-A-Spiele gezeigt werden sollen.

Die Liga prüft die Möglichkeit, Kredite bei Investmentbanken aufzunehmen, um ein Angebot für Sky Italia abzugeben. Fraglich ist, ob das US-Unternehmen Comcast, Mutterkonzern von Sky Italia, das Angebot überhaupt annehmen wird.

Comcast hatte Sky Italia vom Magnaten Rupert Murdoch übernommen und in den vergangenen Jahren viel in den TV-Sender investiert. Angeblich will Serie-A-Geschäftsführer Luigi De Siervo den Fußball-Erstligisten den Vorschlag zur Aufnahme eines Kredits in Höhe von bis zu zwei Milliarden Euro für die Übernahme unterbreiten. Er hofft, von den 20 Vereinen den Auftrag für die Aufnahme von Verhandlung zu erhalten.