Meghan Markles Familie ist "sehr traurig und verletzt"

redaktion@spot-on-news.de (hub/spot)
Kommen zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle eine Menge Prominenter, aber keine Verwandten der Braut? Ihre Familie scheint verärgert zu sein.

Weiß Meghan Markles (36, "Suits") Familie tatsächlich immer noch nicht, ob sie zur Hochzeit am 19. Mai eingeladen ist? Und auch, ob ihr Vater die US-Schauspielerin zum Traualtar führen wird, ist angeblich noch ungewiss. Der Kensington Palast hat noch nicht bestätigt, dass Thomas Markle (73) während der Zeremonie auf Windsor Castle anwesend sein wird, in der seine Tochter Prinz Harry (33) das Jawort gibt.

Ein anderes Mitglied der Familie Markle will nun offenbar Klarheit: Angeblich hat Meghans Cousine Trish Gallup an das Clarence House, das persönliche Büro von Prinz Charles (69), geschrieben und sich auch bei Prinz Harry versucht zu erkundigen, ob ihre Familie bei der Hochzeit übergangen werde. Das berichtet der "Sunday Mirror". Eine Antwort habe sie nicht bekommen. Ein Onkel von Meghan Markle will zudem mit ihrem Vater Thomas gesprochen haben und dieser habe ihm demnach verraten, dass er nicht wisse, ob er bei der Trauung an Meghans Seite sei. Dem Bericht zufolge versuche die Familie herauszufinden, ob das umstrittene Verhalten einiger von Meghans Verwandter dazu geführt haben könnte, dass sie von der Hochzeit ausgeschlossen seien.

Sind ihre Geschwister das Problem?

Meghan Markle soll ihrem Vater sehr nahe stehen. Womöglich wurde dieser auch nur angehalten, nichts über die Hochzeit und seine Rolle auszuplaudern, wie die Cousine der Braut ebenfalls vermutet. Meghan Markles Halbbruder, Thomas Markle Jr. (51), wurde im Januar 2017 festgenommen, weil er während eines Streits in betrunkenem Zustand seine Freundin bedroht haben soll. Die Vorwürfe wurden später fallengelassen. Er soll sich für den Vorfall entschuldigt haben.

Meghans Halbschwester Samantha Grant (53), die in einem Buch über ihre Familie auspacken will, hatte bereits erklärt, dass es "geschmacklos" sei, sie nicht zur Hochzeit einzuladen. Dass sie sich in den vergangenen Jahren nicht nahe gestanden hätten, habe damit nichts zu tun, meint Grant. Die Familie einzuladen, sei einfach das Richtige. Auch Markles Cousine scheint verärgert: "Wir sind alle sehr traurig und verletzt", wird die US-Amerikanerin vom "Mirror" zitiert.

Foto(s): imago/PA Images

  • Schlagerstar Michelle postet Liebes-Aus auf Instagram
    Nachrichten
    Yahoo Stars Deutschland

    Schlagerstar Michelle postet Liebes-Aus auf Instagram

    Erst vor kurzem machte sie ihre Beziehung zu Feuerherz-Sänger Karsten Walter öffentlich. Doch nun gibt es bei Schlagersängerin Michelle schlechte Neuigkeiten – und auch diesmal lässt sie ihre Follower an ihrem Privatleben teilhaben.

  • Apple-Uhr soll Ermordung Chaschukdschis aufgezeichnet haben
    Nachrichten
    dpa

    Apple-Uhr soll Ermordung Chaschukdschis aufgezeichnet haben

    Nahm der verschwundene saudische Journalist Chaschukdschi seine eigene Exekution mit einer Computer-Uhr auf? Zum ersten Mal taucht eine konkrete Erklärung auf für die zunehmend grausigen Details in türkischen und US-Medien. Was sagen Experten? Nahm der verschwundene saudische Journalist Chaschukdschi seine eigene Exekution mit einer Computer-Uhr auf? Zum ersten Mal taucht eine konkrete Erklärung auf für die zunehmend grausigen Details in türkischen und US-Medien. Was sagen Experten?

  • Pilotenfehler hätte beinahe Katastrophe auf Flughafen San Francisco ausgelöst
    Nachrichten
    AFP

    Pilotenfehler hätte beinahe Katastrophe auf Flughafen San Francisco ausgelöst

    Piloten einer Air-Canada-Maschine hätten im vergangenen Sommer auf dem Flughafen von San Francisco beinahe ein verheerendes Unglück ausgelöst. Wie aus dem am Freitag veröffentlichten Untersuchungsbericht hervorgeht, steuerten sie statt der ihnen zugewiesenen Landebahn eine Rollbahn an, auf der vier Flugzeuge auf die Startgenehmigung warteten.

  • Mallorca kämpft um seine Touristen
    Nachrichten
    dpa

    Mallorca kämpft um seine Touristen

    Die Bilder und Nachrichten aus Mallorcas Katastrophengebiet sind verstörend. Urlauber sind verunsichert - dabei kam der Sturzregen nur in einem kleinen Gebiet im Osten nieder. Ballermann-Touristen waren von der Flut nicht betroffen. Dennoch gibt es Stornierungen. Die Bilder und Nachrichten aus Mallorcas Katastrophengebiet sind verstörend. Urlauber sind verunsichert - dabei kam der Sturzregen nur in einem kleinen Gebiet im Osten nieder. Ballermann-Touristen waren von der Flut nicht betroffen. Dennoch gibt es Stornierungen.

  • Für viele Merkel-Kritiker in der Union ist Sebastian Kurz eine Art Messias — sie irren sich gewaltig
    Nachrichten
    Business Insider DE

    Für viele Merkel-Kritiker in der Union ist Sebastian Kurz eine Art Messias — sie irren sich gewaltig

    Vielleicht hätten sich die CSU-Granden am Freitagabend Sebastian Kurz lieber nicht in den Münchner Löwenbräukeller holen sollen. Vielleicht wäre es dann nicht so augenfällig geworden, wie prekär es um ihr eigenes Ansehen in der Partei steht. Als Generalsekretär Markus Blume CSU-Chef Horst Seehofer begrüßte, fiel der Applaus anständig aus. Als er Bayerns Ministerpräsident Markus Söder einführte, wurde es schon lauter. Als dann der Name des österreichischen Bundeskanzlers Kurz fiel, tobte der Saal. ...

  • Stefan Raab kehrt ins Rampenlicht zurück
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Stefan Raab kehrt ins Rampenlicht zurück

    Star-Entertainer Stefan Raab zieht es zurück auf die Bühne. Und zwar eine große: In die Kölner Lanxess-Arena, die bis zu 20 000 Menschen fasst. Am 18. Oktober, 17. November und 8. Dezember 2018 wird er hier live auftreten. Ein Comeback im TV ist allerdings bisher nicht geplant.

  • Netz amüsiert sich über "sexistisches“ Söder-Plakat
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Netz amüsiert sich über "sexistisches“ Söder-Plakat

    Der Münchner Stadtrat hat vor kurzem entschieden hat, auf städtischen Flächen keine sexistische Werbung mehr zu erlauben. Der Comedy-Autor Micky Beisenherz nutzte das als Steilvorlage im Hinblick auf die anstehende Landtagswahl.

  • Zehn Migranten und Schleuser in Griechenland verbrannt
    Nachrichten
    dpa

    Zehn Migranten und Schleuser in Griechenland verbrannt

    Athen/Kavala (dpa) - Auf dem Weg von der türkisch-griechischen Grenze nach Westgriechenland sind am Samstag zehn Migranten und ihr mutmaßlicher Schleuser ums Leben gekommen.

  • Die Konkurrenten des BMW 3er
    motor1

    Die Konkurrenten des BMW 3er

    Zehn Mittelklasselimousinen von Alfa bis VW

  • "Unteilbar"-Demonstration in Berlin deutlich größer als erwartet
    Nachrichten
    AFP

    "Unteilbar"-Demonstration in Berlin deutlich größer als erwartet

    Ein deutliches Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung: Mehr als 150.000 Menschen haben in Berlin für eine offene und solidarische Gesellschaft demonstriert. "Sagt es laut, sagt es klar, wir sind alle unteilbar", skandierte die Menschenmenge am Samstag bei der Kundgebung. Diese sei "ein Erfolg", erklärte das Bündnis "Unteilbar" mit Blick auf die geschätzte Teilnehmerzahl. Erwartet worden waren 40.000 Teilnehmer.

  • Selena Gomez: Ist Justin Bieber der Grund für ihren Nervenzusammenbruch?
    Nachrichten
    Yahoo Stars Deutschland

    Selena Gomez: Ist Justin Bieber der Grund für ihren Nervenzusammenbruch?

    Wenige Wochen nach der Hochzeit zwischen Justin Bieber und Haley Baldwin begibt sich Selena Gomez in die Psychiatrie. Der Einweisung waren zwei Krankenhausaufenthalte wegen schlechter Blutwerte vorausgegangen. Doch es gibt auch einen anderen Grund.

  • Nach nur zwei Tagen: Bushido kündigt seinen Job im Radio
    Nachrichten
    HuffPost Deutschland

    Nach nur zwei Tagen: Bushido kündigt seinen Job im Radio

    * Der Berliner Rapper Bushido hat nach nur zwei Tagen sein neues Projekt an den Nagel gehangen.

  • Heidi Klum: Familienfoto sorgt für Kritik
    Yahoo Video, Bitprojects

    Heidi Klum: Familienfoto sorgt für Kritik

    Heidi Klum bereitet sich derzeit auf Halloween vor. Ein Familienfoto auf Instagram sorgt allerdings für Kritik der User.

  • Umfrage: Mehrheit der Deutschen würde zur Rettung des Klimas Gewohnheiten ändern
    Nachrichten
    AFP

    Umfrage: Mehrheit der Deutschen würde zur Rettung des Klimas Gewohnheiten ändern

    Eine große Mehrheit der Deutschen ist laut einer Umfrage dazu bereit, zur Rettung des Klimas auch eigene Lebensgewohnheiten über Bord zu werfen. Wie die "Bild am Sonntag" berichtete, gaben 81 Prozent der Bundesbürger an, zu einem bescheideneren Lebensstil bereit zu sein, wenn sie dadurch einen Beitrag zur Begrenzung der Erderwärmung leisten könnten.

  • Verdächtiger auf Fahndungsfoto sieht aus wie Eminem und das Netz flippt aus
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Verdächtiger auf Fahndungsfoto sieht aus wie Eminem und das Netz flippt aus

    Die Polizei im 30.000-Einwohner Ort Rochester, New Hampshire, sucht verdächtige Personen öfter über Fahndungsfotos, die sie bei Facebook postet. Dass eines davon 137.000 geteilt und innerhalb von zwei Wochen rund 114.000 Mal kommentiert wurde, liegt an der Ähnlichkeit zwischen dem Verdächtigen und einem Star.

  • Hessens Ministerpräsident Bouffier: CSU hat Union viel Vertrauen gekostet
    Nachrichten
    AFP

    Hessens Ministerpräsident Bouffier: CSU hat Union viel Vertrauen gekostet

    Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat zwei Wochen vor der Landtagswahl in seinem Bundesland negative Auswirkungen der Bundespolitik auf die Umfragewerte beklagt. Obwohl es in Hessen keine Wechselstimmung gebe, "überlagert die Bundespolitik unseren Wahlkampf", sagte er laut Vorabbericht der "Welt am Sonntag". Hierbei sei die CSU "leider in den letzten Monaten für das Ansehen der Union insgesamt nicht besonders hilfreich" gewesen.

  • Europäische Sonde fliegt zum Merkur
    Nachrichten
    dpa

    Europäische Sonde fliegt zum Merkur

    Die europäisch-japanische Raumsonde BepiColombo startet kommendes Wochenende zum Merkur - sieben Jahre dauert ihre Reise. Dann beginnt die Forschung. Es ist die anspruchsvollste Mission der Esa in ihrer mehr als 40-jährigen Geschichte. Die europäisch-japanische Raumsonde BepiColombo startet kommendes Wochenende zum Merkur - sieben Jahre dauert ihre Reise. Dann beginnt die Forschung. Es ist die anspruchsvollste Mission der Esa in ihrer mehr als 40-jährigen Geschichte.

  • Drei Tote bei Flugzeugunglück in Osthessen
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Drei Tote bei Flugzeugunglück in Osthessen

    Ein tragisches Flugzeugunglück hat in Osthessen drei Menschen das Leben gekostet. Sie wurden bei einem missglückten Landeanflug von der Sportmaschine erfasst.

  • Kremlkritiker Nawalny aus Haft entlassen
    Nachrichten
    dpa

    Kremlkritiker Nawalny aus Haft entlassen

    «Hallo zusammen. Ich habe Euch vermisst», twitterte Korruptionsbekämpfer Alexej Nawalny nach dem Verlassen eines Moskauer Gefängnisses. Er stand abermals unter Arrest. «Hallo zusammen. Ich habe Euch vermisst», twitterte Korruptionsbekämpfer Alexej Nawalny nach dem Verlassen eines Moskauer Gefängnisses. Er stand abermals unter Arrest.

  • Neun Bergsteiger bei Unglück im Himalaja getötet
    Nachrichten
    AFP

    Neun Bergsteiger bei Unglück im Himalaja getötet

    Bei einem Unglück im Himalaja sind alle neun Mitglieder einer Expedition ums Leben gekommen. Rettungskräfte bargen am Sonntag die Leichen von fünf südkoreanischen Bergsteigern und ihren vier einheimischen Helfern und versuchten, die Umstände des Unglücks aufzuklären. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde das Basislager der Bergsteiger am nepalesischen Mount Gurja offenbar durch heftige Fallwinde einer Lawine so stark getroffen, dass die Körper der Männer zerschmettert wurden.

  • Nachrichten
    AFP

    Ecuador will Assanges Kommunikation zur Außenwelt teilweise wieder herstellen

    Ecuadors Regierung hat sich bereit erklärt, Wikileaks-Gründer Julian Assange von seinem Botschaftsexil in London aus wieder mit der Außenwelt kommunizieren zu lassen. Die Regierung habe Assange mitgeteilt, "dass es die gegen ihn errichtete Isolationsherrschaft beseitigen wird", erklärte Wikileaks am Sonntag. Der Entscheidung seien Treffen zwischen zwei hochrangigen UN-Vertretern mit Ecuadors Präsident Lenin Moreno vorausgegangen, hieß es weiter.

  • Aleida und Jan Assmann erhalten Friedenspreis des deutschen Buchhandels
    Nachrichten
    AFP

    Aleida und Jan Assmann erhalten Friedenspreis des deutschen Buchhandels

    Die Kulturwissenschaftler Aleida und Jan Assmann haben am Sonntag den Friedenspreis des deutschen Buchhandels erhalten. Bei der Zeremonie in der Frankfurter Paulskirche übergab die Staatsministerin im Auswärtigem Amt, Michelle Müntefering (SPD), die Ehrung an die Eheleute. In ihrer gemeinsamen Dankesrede stellten die beiden Preisträger die Bedeutung der Meinungsvielfalt in einer demokratischen Gesellschaft heraus - betonten aber auch, dass es dabei auch Grenzen geben müsse.

  • Kida Khodr Ramadan geht wegen «4 Blocks» früh einkaufen
    Nachrichten
    dpa

    Kida Khodr Ramadan geht wegen «4 Blocks» früh einkaufen

    Mit der Serie «4 Blocks» ist Kida Khodr Ramadan sehr bekannt geworden. Mittlerweile muss er Einkäufe in den Morgenstunden erledigen, um Ruhe zu haben. Manche Fans können sogar zwischen Rolle und realer Person nicht unterscheiden. Mit der Serie «4 Blocks» ist Kida Khodr Ramadan sehr bekannt geworden. Mittlerweile muss er Einkäufe in den Morgenstunden erledigen, um Ruhe zu haben. Manche Fans können sogar zwischen Rolle und realer Person nicht unterscheiden.

  • Rita Ora immer noch geschockt über Aviciis Tod
    Nachrichten
    dpa

    Rita Ora immer noch geschockt über Aviciis Tod

    Hinter verschlossenen Türen kann es sehr dunkel sein. Sagt Sängerin Rita Ori, die immer noch unter Schock steht. Hinter verschlossenen Türen kann es sehr dunkel sein. Sagt Sängerin Rita Ori, die immer noch unter Schock steht.

  • Nachrichten
    AFP

    Verbraucherschützer kritisieren "unfaire Verteilung der Stromkosten"

    Vor der Bekanntgabe der neuen Umlage nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) haben Verbraucherschützer eine erwartete "unfaire Verteilung der Stromkosten" beklagt. Auch wenn die EEG-Umlage aller Voraussicht nach leicht sinken werde, blieben Stromkosten ein "Ärgerthema für Privathaushalte", erklärte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) am Montag. Denn die Offshore-Netzumlage gehe vor allem zu Lasten der Verbraucher, "während die Industrie entlastet wird".