So haderte Meghan Trainor einst mit ihrem Körper

Popstar Meghan Trainor ist bekannt für Hymnen wie “All About That Bass”, selbstbewusst und eine Verfechterin der Selbstliebe. Das war nicht immer so. Jetzt gesteht sie, dass sie ihren Körper erst “in Ordnung bringen wollte” bevor sie ins Rampenlicht trat.

Meghan Trainor spricht offen darüber, wie sie vor dem Berühmtwerden ihren Körper „in Ordnung bringen wollte”. (Foto: Getty Images)

Die 26-jährige sprach am Dienstag in einer Folge von Ashley Grahams Podcast Pretty Big Deal offen über die Zweifel, die sie vor ihrer Karriere hatte. Sie gab zu, dass “All About That Bass” von 2014 ein Überraschungshit war, der in einer 45-minütigen Session im Studio entstand.

Instagram: Ashley Graham schwanger, nackt und doppelt schön

„Ich war mir sicher, dass der Song kein Erfolg werden würde“, sagte Trainor über die Lyrics von „All About That Bass“, in der kurvige Körper gefeiert werden. „Normalerweise wird über sowas nicht gesungen. Popstars sind einfach schön und sexy.“

Trainor erklärte weiter, wie sie sich damals mit Künstlern verglich, die ihre Vorbilder waren. Sie wusste zwar, dass sie Talent hatte, aber sah ihren Körper als Hürde zum möglichen Ruhm. Sie wollte erst wie ein Popstar aussehen, bevor sie den nächsten Schritt ins Rampenlicht wagte.

Ein Meeting mit einem großen Musikproduzenten veränderte aber zum Glück ihre Denkweise. “Du siehst perfekt aus und du bist perfekt und dieser Song ist perfekt“, war seine Reaktion. Das gab ihr Selbstbewusstsein und Mut.

Trainor setzt sich seitdem lautstark für die Bedeutung von Körperinklusivität und Authentizität ein. Sie ließ zum Beispiel eine Version des Musikvideos zu “Me Too” aus dem Netz nehmen, als sie merkte, dass ihr Körper mit Photoshop bearbeitet wurde. Sie war stinksauer.

Megan Trainor ist seit 2018 mit ihrem Ehemann Daryl Sabara (Bild: Getty Images)

Die Sängerin und Songwriterin veröffentlicht weiter Songs, die sich mit Körperimage und Bodyposivity befassen. So auch ihre Single „Workin‘ On It“, die im November erschien. Hier singt sie darüber, dieselbe Schönheit in sich selbst zu sehen wie ihr Ehemann Daryl Sabara es tut.

Liebe: Meghan Trainor hat “Ja” gesagt

„Er bewundert meinen Körper mehr, als ich es jemals von einer Person für möglich gehalten hätte“, erzählte sie Graham.

Kerry Justich