Mehr als 1.000 Tote bei Erdbeben: Afghanistan fordert internationale Hilfen

Bei einem schweren Erdbeben in der afghanisch-pakistanischen Grenzregion sind am Dienstagabend mehr als 1.000 Menschen gestorben. Mindestens 1.500 Personen wurden verletzt, mehr Opfer könnten noch unter den Trümmern begraben sein. Die Taliban forderten am Mittwoch internationale Hilfen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.