Mehr als 17.000 Coronavirus-Neuinfektionen in Deutschland

·Lesedauer: 1 Min.
Passanten mit Schutzmasken in Berlin
Passanten mit Schutzmasken in Berlin

In Deutschland hat das Robert Koch-Institut (RKI) mehr als 17.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb eines Tages verzeichnet. Wie das RKI am Mittwoch unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden 17.214 neue Ansteckungsfälle erfasst. Zunächst hatte das Institut knapp 16.500 neue Fälle gemeldet. Tags zuvor waren es 15.352 Fälle gewesen.

Die am Mittwoch gemeldete Zahl der Neuinfektionen liegt noch unter den Spitzenwerten der vergangenen Woche. Am Samstag hatte das RKI den Rekordwert von 19.059 Neuinfektionen binnen eines Tages registrierten Neuinfektionen bekanntgegeben. Das war die höchste Zahl in Deutschland seit Beginn der Pandemie. 

Insgesamt wurden seit dem Beginn der Pandemie in Deutschland 577.593 Infektionsfälle registriert. Die Zahl der mit dem Coronavirus in Zusammenhang stehenden Todesfälle in Deutschland stieg laut den Angaben des RKI vom Dienstag auf 10.812.

cax/pw