Mehr als 18.000 Coronavirus-Neuinfektionen in Deutschland

·Lesedauer: 1 Min.
Passanten mit Schutzmasken in Berlin
Passanten mit Schutzmasken in Berlin

In Deutschland sind mehr als 18.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb eines Tages verzeichnet worden. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwochmorgen unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden 18.487 neue Ansteckungsfälle erfasst. Dies war deutlich weniger als der Rekordwert von 23.399 Fällen, den das Institut am vergangenen Samstag gezählt hatte.

Insgesamt wurden seit dem Beginn der Pandemie in Deutschland laut den jüngsten Zahlen des RKI 705.687 Infektionsfälle registriert. Die Zahl der mit dem Coronavirus in Zusammenhang stehenden Todesfälle in Deutschland stieg demnach auf 11.767 - dies waren 261 mehr als am Vortag. Die Zahl der Genesenen lag bei etwa 454.800.

dja