Mehr als eine Million Corona-Infizierte in Mexiko

·Lesedauer: 1 Min.
Mehr als eine Million Corona-Infizierte in Mexiko
Mehr als eine Million Corona-Infizierte in Mexiko

In Mexiko ist die Zahl der Corona-Infizierten auf über eine Million gestiegen. Insgesamt seien seit Pandemiebeginn 1.003.253 Menschen positiv auf das Virus getestet worden, sagte der Leiter der Gesundheitsbehörden, Ricardo Cortes, am Samstag auf einer Pressekonferenz in Mexiko-Stadt. Binnen 24 Stunden wurden demnach 5860 Neuinfektionen registriert. Die Zahl der Todesfälle stieg um 635 auf insgesamt 98.259.

Mexiko mit seinen rund 129 Millionen Einwohnern liegt einer AFP-Zählung zufolge auf Rang vier der weltweit am stärksten betroffenen Länder in der Corona-Pandemie - hinter den USA, Brasilien und Indien. Besonders viele Fälle wurden in der Hauptstadt Mexiko-Stadt verzeichnet: Dort infizierten sich mehr als 177.000 Menschen mit dem Virus, 16.000 starben.

noe