Mehr als eine Million Coronavirus-Fälle in Kolumbien

Kindergarten in Bogotá
Kindergarten in Bogotá

Kolumbien hat als achtes Land weltweit die Schwelle von einer Million Coronavirus-Infektionen überschritten. Wie das Gesundheitsministerium in Bogotá am Samstag mitteilte, wurden innerhalb eines Tages knapp 8800 Neuinfektionen verzeichnet. Die Gesamtzahl der Infizierten erhöhte sich damit auf 1.007.711.

Kolumbien weist nach Brasilien und Argentinien die dritthöchsten Coronavirus-Infektionszahlen in Südamerika auf. Als erstes EU-Land hatte am Mittwoch Spanien mehr als eine Million Ansteckungen mit dem neuartigen Coronavirus registriert. Frankreich überschritt die Schwelle am Freitag.

bfi/dja