Mehr Zeit drinnen hat unsere Haut stark in Mitleidenschaft gezogen

·Lesedauer: 3 Min.

Dank Lockdowns und der Notwendigkeit, uns möglicherweise in Selbstisolation oder Quarantäne zu begeben, haben viele von uns im Verlauf des letzten Jahres mehr Zeit geschlossenen Räumen verbracht.

Und es sieht ganz danach aus, als ob die vermehrte Zeit in den eigenen vier Wänden unsere Haut sehr beeinträchtigt hat. Die „Aussie Skin Sensitivity SENSEus“-Befragung von Cetaphil hat ergeben, wie weitverbreitet das Problem der „Lockdown-Haut“ ist. Menschen berichteten, dass sie während der Pandemie verstärkt unter trockener, empfindlicher oder zu Akne neigender Haut litten.

Mehr Zeit in geschlossenen Räumen hatte einen negativen Einfluss auf die Gesundheit unserer Haut. Foto: Getty
Mehr Zeit in geschlossenen Räumen hatte einen negativen Einfluss auf die Gesundheit unserer Haut. Foto: Getty

Dank Lockdowns und sozialer Einschränkungen sind 81 Prozent der Australier der Meinung, ihre Haut sehe größtenteils durch Stress (45 %) und schlechte Ernährung (42 %) ungesund aus.

Außerdem vernachlässigten mehr Menschen ihre Haut: Zwei von fünf Australiern gaben zu, dass sie während der Lockdowns weniger motiviert waren, ihre übliche Hautpflegeroutine zu absolvieren.

Der Bericht ergab außerdem, dass 68 Prozent der Australier momentan mit mindestens einem Hautproblem kämpfen. Am häufigsten (55 Prozent) wird Trockenheit genannt.

Der Einfluss, den die Rückkehr ins Büro auf die Haut hat

Da in ganz Australien langsam die Einschränkungen aufgehoben werden, werden viele wieder die Fahrt ins Büro antreten. Aber welchen Einfluss wird das auf unsere Haut haben?

Durch die Fahrt ins Büro und zurück ist unsere Haut Umweltverschmutzung ausgesetzt. Quelle: Getty Images
Durch die Fahrt ins Büro und zurück ist unsere Haut Umweltverschmutzung ausgesetzt. Quelle: Getty Images

Angesichts klimatisierter Büroräume überrascht es nicht, dass zwei von fünf Australiern (39 Prozent) glauben, dass trockene Luft und die Belastung durch Klimaanlagen den größten Einfluss auf ihre Haut haben.

Klimaanlagen können zu starker Trockenheit führen, die Rötungen und wunde Haut hervorruft.

„Maskne“ ist ein weiterer mittlerweile häufig gebrauchter Begriff, der die Akne bezeichnet, die durch das Tragen von Masken ausgelöst wird. Es kann dadurch außerdem zu Pickeln, empfindlicher und trockener Haut kommen. Es ist also wichtig, dass du deine Maske regelmäßig wäschst, deine Haut atmen lässt und dein Gesicht häufig wäschst und mit Feuchtigkeitspflege versorgst.

Zwei von fünf Australiern glauben, dass Klimaanlagen ihre Haut am meisten beeinträchtigen. Quelle: Getty Images
Zwei von fünf Australiern glauben, dass Klimaanlagen ihre Haut am meisten beeinträchtigen. Quelle: Getty Images

Aber was kann man sonst tun, um seine Haut nach dem Lockdown zu verbessern?

Dr. Leona Yip, Dermatologin und Mitglied des Australasian College of Dermatologists, verrät Yahoo Lifestyle ihre fünf besten Tipps, wie du deine Haut vor allgemeiner Empfindlichkeit schützen kannst.

Hautproblem: Geschwächte Feuchtigkeitsbarriere

„Es ist wichtig, dass wir die zarte Haut in unserem Gesicht sorgfältig pflegen. Anstatt die Feuchtigkeitsbarriere der Haut mit aggressiven Inhaltsstoffen zu schwächen, sollte man sie mit den nährenden Eigenschaften der Hyaluronsäure stärken“, sagt Dr. Yip.

„Eine Investition in die Gesundheit unserer Haut hat nichts damit zu tun, viel Geld auszugeben. Es ist wichtiger, geeignete Produkte zu wählen, die auf die eigenen Hautbedürfnisse abgestimmt sind.“

Stärke die zarte Haut in deinem Gesicht mit den nährenden Eigenschaften von Hyaluronsäure. Quelle: Getty Images
Stärke die zarte Haut in deinem Gesicht mit den nährenden Eigenschaften von Hyaluronsäure. Quelle: Getty Images

Hautproblem: Trockenheit

„Der Auslöser für trockene Haut kann ein Feuchtigkeitsmangel in deiner Haut sein oder ganz einfach das Klima, in dem du lebst, besonders bei kälterem, trockenerem Wetter. Pflege dehydrierte Haut mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitspflege.“

Hautproblem: Raue Haut

„Raue, strukturierte Haut kann durch Austrocknen der Haut verursacht werden. Beseitige dieRauheit durch ein sanftes Peeling und versorge die Haut anschließend mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflege, um Trockenheit gänzlich zu beseitigen.“

Trockene Haut kannst du beseitigen, indem du ein sanftes Peeling verwendest und deine Haut anschließend mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflegecreme versorgst. Quelle: Getty Images
Trockene Haut kannst du beseitigen, indem du ein sanftes Peeling verwendest und deine Haut anschließend mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflegecreme versorgst. Quelle: Getty Images

Hautproblem: Gereiztheit

„Leidest du manchmal unter juckender, entzündeter Haut? Beuge dem vor, indem duHautpflegeprodukte verwendest, die für empfindliche Haut geeignet sind. Du kannst auch weiteren Reizungen vorbeugen, indem du nicht zu heiß duschst und dich vor der Sonne schützt.“

Hautproblem: Spannende Haut

„Gestresste, empfindliche Haut kann sich straff und gespannt anfühlen. Verringere dieses unangenehme Gefühl, indem du deine Haut mit einem sanften Duschgel und einer Feuchtigkeitscreme pflegst.“

Vermeide zu heiße Duschen, um entzündete und zu Irritationen neigende Haut zu schützen. Quelle: Getty Images
Vermeide zu heiße Duschen, um entzündete und zu Irritationen neigende Haut zu schützen. Quelle: Getty Images

Holly Hampton-Thayers

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.