Meisterschaft nach Barça-Sieg bei Real wieder spannend

Superstar Lionel Messi (r) war der Matchwinner für den FC Barcelona gegen Real Madrid. Foto: Francisco Seco

Der FC Barcelona hat das Rennen um die spanische Fußball-Meisterschaft noch einmal spannend gemacht. Der Titelverteidiger kam in der 174. Auflage des Clásico in der Primera Division bei Real Madrid zu einem 3:2 (1:1) und verdrängte die Königlichen von der Tabellenspitze.

Casimero (28.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, nur fünf Minuten später gelang Lionel Messi der Ausgleich für die Katalanen. Der ehemalige Schalker Ivan Rakitic erzielte in der 73. Minute dann die Führung für Barcelona. Real-Kapitän Sergio Ramos (78.) sah nach einem harten Foul gegen Messi Rot. Dennoch schaffte der eingewechselte James Rodriguez (86.) trotz Unterzahl das 2:2 für Madrid. Doch erneut war es Messi der in der Nachspielzeit (90+3) den Sieg für Barcelona sicherte.

Zu den stärksten Spielern bei Barça zählte neben Messi der deutsche Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen. Weltmeister Toni Kroos konnte sich auf Real-Seite nicht entscheidend in Szene setzen. Durch den Erfolg rangiert Barcelona aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem punktgleichen Rivalen aus der Hauptstadt. Real hat aber ein Spiel weniger absolviert.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen