Mel B von Juror begrapscht: Video sorgt im Internet für Empörung

Mel B saß sowohl in der australischen als auch in der britischen Version der Casting-Show „The X Factor“ in der Jury. (Bild: Gregg DeGuire/WireImage)

Ein vier Jahre altes Video der britischen Castingshow „The X Factor“, in dem ein Juror Ex-Spice-Girl Mel Brown – alias Mel B – an den Hintern fasste und dies lachend abtat, sorgt im Internet aktuell für Furore.

In dem Video aus dem Jahr 2014 sieht man, wie der ehemalige Juror Louis Walsh während eines Gesprächs die rechte Hand auf den Hintern von Mel B legte und sie mehrfach tätschelte.

Mel B nahm dies erst irritiert zur Kenntnis und unterbrach dann das Gespräch: „Haltet mal eine Sekunde an“, sagte sie und konfrontierte Walsh: „Warum grapschst du mir an den Hintern?“ Dessen Antwort: „Ich kümmere mich eben um dich.“ Während Walsh dies mit einem Lachen abtat und auch Co-Juror Simon Cowell nicht unbedingt schockiert reagierte, rückte Mel B sichtlich angewidert ein Stück weiter weg. „Das ist unangebracht“, sagte die Musikerin zum Juror.

Auf Twitter wurde das Video mehrfach geteilt, kommentiert und Walsh heftig kritisiert.


„Sexuelle Belästigung live im TV, Leute“


„Die meisten Männer wurden so sozialisiert, das okay zu finden“


„Es ist großartig, dass sie ihn live im TV rügte. Er dachte wahrscheinlich, dass es der richtige Zeitpunkt dafür wäre und sie nichts sagen würde, weil die Kameras liefen“


„Hollywood ist ein schlimmer Ort“


„Er wusste genau, was er tat, weil er seine Hand blitzschnell wieder wegnahm. Es ist einfach krank, wie man diesen Mann verteidigen und es auf Mel schieben kann.“

Andere Argumente zeigten, dass die #MeToo-Debatte wahrhaft notwendig ist.


„Das ist vier Jahre her, die Zeiten haben sich geändert. Das heißt nicht, dass das zu entschuldigen wäre.“


„Das sollte nicht einmal zur Diskussion stehen.“

Ein Nachspiel schien die Grapsch-Affäre für Walsh nicht gehabt zu haben. Zwar war er in der nächsten Staffel nicht mehr in der Jury dabei, dies soll aber andere Gründe gehabt haben. Die Zuschauer sollen seiner nach elf Staffeln überdrüssig geworden sein. Aber auch Mel B war in der kommenden Staffel nicht mehr dabei.

Selbst zu dem Vorfall geäußert hat sich die Jurorin bisher noch nicht.