Melania Trump erneut mit Fashion-Fauxpas

Melania Trump erneut mit Fashion-Fauxpas

Als Frau von US-Präsident Donald Trump steht Melania Trump unter genauer Beobachtung der Öffentlichkeit. Und die kommentiert jeden vermeintlichen Fashion-Fauxpas der 47-Jährigen. So im vergangenen August, als die First Lady mit High Heels ins Katastrophengebiet nach Houston, Texas reiste.

Nun stattete Melania Trump den Helfern und Opfern von Hurrikan Harvey erneut einen Besuch ab –  und schon wieder wird die Schuh-Auswahl der Präsidentengattin in den Medien kritisiert. Zwar verzichtete sie dieses Mal auf hohe Pumps mit Absatz. Gummistiefel oder feste Boots, wie es viele Nutzer in den sozialen Netzwerken beim letzten Mal besser gefunden hätten, trug sie aber auch nicht.

Vielmehr entschied sich Melania Trump für Wildlederstiefel, die ebenfalls einen sehr hohen Absatz hatten. Die Diskussion in den Medien ging daraufhin erneut los, ob andere Schuhe nicht besser gewesen wären. Ihr restliches Outfit passte schon besser zum Anlass: Die Präsidentengattin trug Hose und Outdoor-Jacke in Olivgrün.

Eigentlich war Melania Trump aber in Texas, um die Aufmerksamkeit auf die Opfer des Hurrikans zu lenken, der im August große Schäden verursachte. Wie "People" berichtet, besuchte Donald Trumps Frau am Mittwoch unter anderem eine Familie, die bei dem Sturm ihr Haus verloren hat.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen