"Einige Fehler gemacht": Melanie Müllers emotionaler Zusammenbruch bei "Promi BB"

·Lesedauer: 4 Min.

Das SAT.1-Weltraumprojekt "Promi Big Brother" geht Melanie Müller ganz schön an die Substanz. Und zwar an die emotionale. An Tag 14 bricht die sonst so starke Kämpferin in sich zusammen, als sie von ihrer Ehe spricht.

Ein denkwürdiger Auftritt in der jüngsten
Als es um ihre Ehe geht, zeigt Melanie Müller einen Gefühlsausbruch, wie man ihn bei ihr nur ganz selten erlebt. (Bild: SAT.1)

Von Tag zu Tag muss Melanie Müller bei "Promi Big Brother" (SAT.1) mehr kämpfen - inzwischen gegen ihre eigenen Gefühle. Denn als Danny Liedtke ihr von der Tagesaufgabe berichtet, bei der die "Raumis" emotionale Nachrichten schreiben und ins Universum schicken sollten, beginnt sie über ihr eigenes Seelenleben nachzudenken. Danny fragt Melanie: "Hättest du es durchgezogen?"

Melanie will ihre Schutzhülle eigentlich lieber behalten: "Danach wäre ich komplett angreifbar gewesen. Ich weiß nicht, ob ich das gewollt hätte." Doch in ihr arbeitet es. Sie gesteht sich ein, sich zu wenig Zeit für sich und ihren Mann zu nehmen: "Ich arbeite viel." Auch Marie Lang gegenüber gibt sie zu: "Ich gebe ungern nach. Ich weiß schon, dass ich in der Partnerschaft sehr kaltschnäuzig bin."

Melanie Müller: "Haben uns nicht im Guten getrennt"

Melanie Müller gesteht, in ihrer Ehe
Melanie Müller gesteht, in ihrer Ehe "einige Fehler" gemacht zu haben. In den Armen von Danny Liedtke darf sie sich richtig ausheulen. (Bild: SAT.1)

Im Sprechzimmer brechen schließlich alle Dämme, als Melanie von den Problemen in ihrer Ehe erzählt, die sie zuvor nur angedeutet hatte: "Ich weiß nicht, was mein Mann noch denkt, weil wir haben uns nicht im Guten oder im Reinen getrennt, bevor ich hier rein bin." Kleinlaut gibt die sonst so taffe Ballermann-Sängerin zu: "Ich habe einige Fehler gemacht, ihm nie richtig gezeigt, dass ich dankbar bin, dass ich ihm unwahrscheinlich viel zu verdanken habe. Ich habe den Punkt verpasst, die Kurve zu kriegen und ihm zu zeigen, dass ich ihn liebe." Sie schluchzt: "Ich wünsche mir einfach, dass wir unserer Ehe noch eine Chance geben." Und flüchtet zum Heulen auf die Bord-Toilette.

Bei den Bewohnerinnen und Bewohnern der Raumstation fließen ebenfalls viele Tränen, als sie ihre Briefe ans Universum vorlesen müssen. Denn außer Uwe Abel glauben alle, dass ihre Wünsche wahr werden könnten. Danni Büchner vermisst ihre Kinder, Papis Loveday will einen möglichen "Promi Big Brother"-Sieg nutzen, um Kindern zu helfen, Gitta Saxx möchte ihre Restschulden abbezahlen, Charities unterstützen und hofft auf die große Liebe nach der Show. Und Paco Steinbeck liest tränenüberströmt den Brief an seine verstorbenen Eltern vor, womit er Danni Büchner direkt ins Herz trifft. "Pacos Brief hat mir das Herz gebrochen", seufzt die Malle-Queen. "Ich hätte nicht gedacht, dass er so verletzlich ist. Das hat ihn mega sympathisch gemacht."

Beim Vorlesen der Briefe ans Universum fließen bei Paco Steinbeck (links), Danni Büchner (zweite von links) und Papis Loveday (dritter von links) die Tränen. (Bild: SAT.1)
Beim Vorlesen der Briefe ans Universum fließen bei Paco Steinbeck (links), Danni Büchner (zweite von links) und Papis Loveday (dritter von links) die Tränen. (Bild: SAT.1)

Lesen Sie auch: Profianglerin Babs muss die Show verlassen

Uwe schläft sich durch, Paco hat was am laufen 

Uwe Abel weht nach seiner Entscheidung vom Vortag, Ina Aogo die Nominierungskarte zu überreichen, ein eisiger Wind entgegen. Oder eher über ihn hinweg, denn die anderen "Raumis" lästern erst, nachdem er eingedöst ist. Ina meint: "Ich glaube, das war keine gute Geste." Danny Liedtke regt sich auf: "Es ist doch so: Man muss ja auch kämpfen, wenn man ins Finale kommen möchte. Er ist beim Spiel heute nicht aus sich herausgekommen. Er sagt auch nie, was persönlich bei ihm los ist. Bist du bei der Show dabei oder will er sich hier durchschummeln?" Melanie sieht es ähnlich: "Dem sind seine Mitbewohner einfach sch...egal." Ihr Plan: "Wer nicht im Team Mitglied ist, der muss halt raus."

Während Uwe Abel schläft, lästern die anderen Bewohnerinnen und Bewohner der Raumstation über seine gleichgültige Art. (Bild: SAT.1)
Während Uwe Abel schläft, lästern die anderen Bewohnerinnen und Bewohner der Raumstation über seine gleichgültige Art. (Bild: SAT.1)

Gesprächsthema ist außerdem Daniela Büchners Nominierungsschutz für Paco Steinbeck. Papis Loveday fragt sich: "Was will Daniela von Paco?" "Ich mag sie wirklich, sie ist supernett zu mir. Aber ...", schüttelt der Superhändler den Kopf. Außerdem gibt er zu bedenken: "Hast du vielleicht mal darüber nachgedacht, dass ich draußen jemanden kennengelernt habe?" Dann macht er einen versteckten Hinweis: "Vielleicht hätte ich zwei Staffeln vorher da sein sollen." Auf wen genau er damit möglicherweise anspielt, bleibt jedoch unklar. Schade!

Jörg Draeger macht eine gute Figur  

Wie immer herrscht wenigstens auf dem Big Planet beste Laune. Jörg Draeger, der einmal mehr aufs Ganze geht, zieht die fliederfarbene Jacke von Papis Loveday über. Der flippt aus: "Geil! Du schaust Hammer aus!" Anschließend gibt es sogar noch ein Catwalk-Training von Male-Model Papis, schließlich soll Jörg sein Outfit auch richtig in Szene setzen.

Das entscheidende Match um einen möglichen Bereichswechsel mit Schlauchball und Quiz geht unentschieden aus, da weder Paco Steinbeck (Big Planet) noch Melanie Müller (Raumstation) auch nur eine Frage richtig beantworten können. Also darf Paco ein paar Kandidatinnen und Kandidaten von der Raumstation auf den Big Planet befördern. Er entscheidet sich für Melanie, Danny und Danni. Davon hat Letztere aber leider nicht viel: Nach dem Zuschauervoting muss Daniela Büchner gemeinsam mit Gitta und Papis zurück auf die karge Raumstation.

Im Video: Das sind die größten "Promi Big Brother"-Aufreger

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.