Mercedes-AMG SL (2021) mit weniger Tarnung erwischt

de.info@motor1.com (Roland Hildebrandt)
·Lesedauer: 2 Min.
2022 Mercedes-Benz SL new spy photo (front three-quarters)
2022 Mercedes-Benz SL new spy photo (front three-quarters)

Der spirituelle Nachfolger des 300 SL nimmt Gestalt an

2021 soll das Jahr sein, in dem Mercedes (endlich) eine brandneue Generation des SL vorstellt. Und brandneu meinen wir wörtlich - neues Design, neue Technologien, neue Antriebe. Der Roadster befindet sich allerdings noch in der Entwicklungsphase und diese neuesten Spionagefotos zeigen den bisherigen Fortschritt.

Zum Glück fängt Mercedes jetzt damit an, Autos zu testen, die etwas weniger stark verkleidet sind als die zuvor gesichteten Prototypen. Dieser Erlkönig hier ist zwar immer noch mit einer Ganzkörper-Tarnfolie versehen, aber zumindest einige Teile des Wagens sind deutlicher zu erkennen als bisher.

An der Front ist zum Beispiel der Kühlergrill teilweise sichtbar und der untere Teil des Stoßfängers zeigt sich deutlicher. Am Heck ist der falsche, entenbürzelartige Spoiler verschwunden, was zu einem saubereren und schlankeren Look führt. Die vierfache Auspuffanlage ist bei diesem Prototyp ebenfalls anders, obwohl wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen können, ob dies das endgültige Setup ist oder nicht.

2022 Mercedes-Benz SL new spy photo (rear)
2022 Mercedes-Benz SL new spy photo (rear)
Mercedes-AMG SL-Class Spy Photos
Mercedes-AMG SL-Class Spy Photos

Der neue SL wird ein vom ursprünglichen 300 SL inspiriertes Design mit fortschrittlichen Antriebs- und Fahrwerkstechnologien kombinieren, die direkt von AMG entwickelt wurden. Es ist das erste Mal, dass die Performance-Abteilung der Marke in die Entwicklung des SL involviert ist. Aus diesem Grund wird jeder neue SL auch Mercedes-AMG heißen. Es wird vermutet, dass man in Affalterbach an einer Reihe von Motoroptionen arbeitet, einschließlich einer Plug-in-Hybrid-Variante als Flaggschiff.

Dieses Modell mit der vorläufigen Bezeichnung SL73e 4MATIC+ Hybrid soll einen Biturbo-V8 mit einem Elektromotor kombinieren und so eine Systemleistung von 800 PS (596 Kilowatt) und ein Drehmoment von 1.000 Newtonmeter erreichen. (Der einstige SL 65 mit V12 lässt grüßen.) Darunter wird der SL 63 dank eines Biturbo-V8 ohne elektrische Unterstützung und einer Spitzenleistung von 612 PS (453 kW) ein puristischeres Erlebnis bieten.

Mehr zum neuen Mercedes-AMG SL:

Die Tatsache, dass Mercedes etwas weniger getarnte Prototypen des neuen SL testet, lässt uns glauben, dass das Unternehmen mit der Entwicklung vorankommt und wir das vollständige Debüt später in diesem Jahr erleben. Der Verkauf wird allerdings nicht vor Anfang 2022 beginnen.


Source: Automedia