Prozess in Hamburg: Frau raste mit Tempo 150 durch Hamburg – das Urteil trifft sie hart

Vor dem Amtsgericht Harburg musste sich am Montag eine 36-jährige Autofahrerin verantworten. Sie lieferte sich in ihrem Car2Go-Mercedes ein illegales Autorennen mit einem Skoda-Fahrer, bei dem die Polizei die Verfolgung aus Sicherheitsgründen bei Tempo 150 abbrechen musste. Vor Gericht berichtete sie von dem Abend. Ihr Motiv für die rasante Fahrt – ungewöhnlich. 

Ihre Beifahrerin fand den Fahrer des Skoda süß, deshalb habe sie sich auf das illegale Rennen eingelassen, so die Angeklagte vor Gericht. Sie wisse selbst nicht warum, es sei einfach „Just for Fun“ gewesen.

Hamburg: Polizei brach Verfolgung der Raserin ab

Laut Staatsanwaltschaft wurde ein Streifenwagen am 15. November 2018 gegen kurz nach 1 Uhr auf...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo