Merkel zu Abschiedsbesuch bei Macron in Frankreich eingetroffen

·Lesedauer: 1 Min.
Macron und Merkel bei ihrer Ankunft in Beaune (AFP/PHILIPPE DESMAZES)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am Mittwoch zu einem Abschiedsbesuch in Frankreich eingetroffen. Gemeinsam mit ihrem Mann Joachim Sauer wurde sie vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron und dessen Frau Brigitte im Weinort Beaune im Burgund empfangen. Merkel sollte dort mit dem Großen Kreuz der französischen Ehrenlegion ausgezeichnet werden.

In Beaune besuchen sie das im 15. Jahrhundert erbaute Krankenhaus Hôtel-Dieu und dinieren in einem Château inmitten von Weinbergen. Merkel soll auch in die Ritterschaft der Weinverkoster aufgenommen werden - ein gebührender Abschied nach vier Jahren enger deutsch-französischer Zusammenarbeit mit Macron.

Offiziell stehen der Austausch über aktuelle internationale und europapolitische Themen auf dem Programm. Macron ist für Merkel der vierte französische Präsident, mit dem sie während ihrer Amtszeit zusammengearbeitet hat.

kol/jep

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.