Merkel besucht US-Präsident Trump in Washington

Die Liste der Gesprächsthemen ist lang, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erstmals den neuen US-Präsidenten Donald Trump trifft

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt am Freitag in Washington erstmals mit dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zusammen. Trump empfängt Merkel im Weißen Haus zunächst zu einem Gespräch über die transatlantische Partnerschaft und internationale Krisen (16.20 Uhr MEZ, gemeinsame Pressekonferenz 18.20 MEZ). Im Anschluss soll die Wirtschaftspolitik im Mittelpunkt stehen, an einer Gesprächsrunde nehmen Vertreter von deutschen und US-Unternehmen teil.

Nachdem Trump die Kanzlerin mehrfach scharf wegen ihrer Flüchtlingspolitik kritisiert hatte, will Merkel mit ihrem Besuch in Washington die Basis für eine künftige Zusammenarbeit legen. Angesichts protektionistischer Drohungen des US-Präsidenten dürfte Merkel die Bedeutung freien Handels für die Volkswirtschaften beider Länder betonen. Ursprünglich wollte Merkel bereits zu Wochenbeginn nach Washington reisen, wegen eines Wintereinbruchs an der US-Ostküste wurde der Besuch jedoch verschoben.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen