Merkel empfängt französischen Präsidentschaftskandidaten Macron

Der französische Präsidentschaftskandidat Macron

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt am Donnerstag (15.00 Uhr) den französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron. Bei der Begegnung im Kanzleramt dürfte es unter anderem um die europapolitischen Vorstellungen des 39-Jährigen gehen. Der frühere Wirtschaftsminister wirbt für eine Vertiefung der EU und der Eurozone. Der parteilose Politiker gilt laut Umfragen als Favorit für die Wahl im April und Mai.

Nach der Begegnung mit Merkel nimmt Macron gemeinsam mit Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) und dem Philosophen Jürgen Habermas an einer Podiumsdiskussion teil. Bei der Veranstaltung der Hertie School of Governance geht es um die Zukunft Europas.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen