Merkel und Macron begrüßen Chinas Ziel der Klimaneutralität

·Lesedauer: 1 Min.
Chinas Präsident Xi Jinping

Deutschland und Frankreich haben Chinas Ziel der Klimaneutralität begrüßt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron mahnten am Freitag bei einem virtuellen Gipfeltreffen mit dem chinesischen Staatschef Xi Jinping zudem mehr Anstrengungen beim Artenschutz an, wie die Bundesregierung im Anschluss in Berlin mitteilte.

"Die Bundeskanzlerin und Präsident Macron begrüßten, dass Staatspräsident Xi das Ziel der CO2-Neutralität Chinas vor 2060 bekräftigt hat", erklärte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer. Darüber hinaus hätten Merkel und Macron "für zusätzliche gemeinsame Anstrengungen zum Schutz der Biodiversität" bei der für Oktober geplanten Artenschutz-Konferenz in der chinesischen Stadt Kunming geworben.

Das Gespräch im Dreier-Format fand knapp eine Woche vor dem virtuellen Klimagipfel statt, zu dem US-Präsident Joe Biden geladen hat. Zu den rund 40 teilnehmenden Staats- und Regierungschefs gehört auch Xi.

lob/cp