Merkel rechnet mit weiterem Haushaltsgipfel

Brüssel (dapd). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre Hoffnung auf einen raschen Durchbruch bei den EU-Haushaltsverhandlungen faktisch aufgegeben. Schon zu Beginn der zweiten Gipfelrunde am Freitag in Brüssel deutete sie die Notwendigkeit eines weiteren Treffens an: "Ich glaube, dass wir auch in der Runde jetzt noch nicht da sein werden, wo wir hin müssen: nämlich zu einem einstimmigen Beschluss."

Im Gegenteil, von einer solchen Einigung seien die Staats- und Regierungschefs nach wie vor weit entfernt. "Die Positionen sind noch ein ganzes Stück auseinander", sagte Merkel. "Und wenn wir noch eine zweite Etappe brauchen, dann werden wir uns dafür die Zeit nehmen." Falls es am Freitag tatsächlich zu keinem Beschluss mehr komme, sei dies "nicht dramatisch".

dapd

Quizaction