Merkel reist nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate

Merkel reist auf arabische Halbinsel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist Ende April in Begleitung einer Wirtschaftsdelegation nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Der Besuch am 30. April in der saudiarabischen Hauptstadt Riad diene der Vorbereitung des G20-Gipfels im Juli in Hamburg, teilte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Freitag in Berlin mit.

Merkel will den saudiarabischen König Salman bin Abdulaziz Al Saud, Kronprinz Mohammed bin Nayef sowie den stellvertretenden Kronprinzen Mohammed bin Salman treffen. Deutschland hat in diesem Jahr die G20-Präsidentschaft inne, zu dem Kreis der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer gehört auch die Golfmonarchie.

Für die Bundesregierung ist Saudi-Arabien ein wichtiger Partner in der Region, das Land steht allerdings wegen der dortigen Menschenrechtslage in der Kritik. Demmer betonte, Merkel plane ein Treffen mit Vertretern der Zivilgesellschaft.

Am 1. Mai 2017 reist Merkel weiter in die Vereinigten Arabischen Emirate. Dort steht ein Treffen mit dem Kronprinzen Scheich Mohammed bin Zayed al Nahyan auf dem Programm.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen