Merkel trägt im Supermarkt ihre Einkaufstüten selbst

Angela Merkel

Ein Gang in den Supermarkt ist kein Staatsbesuch - auch nicht für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "Frau Merkel trägt ihre Einkaufstüten immer selbst, nicht die Sicherheitsbeamten", berichtete Gert Schambach, Chef der HIT-Handelsorganisation, zu der auch die Ullrich-Verbrauchermärkte in Berlin gehören, dem "Tagesspiegel" (Sonntagsausgabe). Im Ullrich-Verbrauchermarkt in Berlin-Mitte ist Merkel Stammkundin und hatte dort im Oktober 2014 sogar einen Einkaufsbummel mit Chinas Ministerpräsident Li Keqiang gemacht.

Wenn Merkel auf Dienstreise im Ausland sei, komme ihr Mann Joachim Sauer zum Einkaufen, sagte Schambach. Weil der Supermarkt im Regierungsviertel liegt, kaufen in der Filiale an der Mohrenstraße auch zahlreiche Minister ein. "Wir haben viel Politprominenz in dem Laden", sagte der Manager. Merkel und ihre Minister bekämen aber "keine Vorzugsbehandlung", betonte Schambach. "Das ist alles ganz normal."