Merkel will politische Memoiren im Herbst 2024 veröffentlichen

Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) will ihre politischen Memoiren im Herbst 2024 veröffentlichen. Sie wolle in dem Buch "zentrale Entscheidungen und Situationen" darstellen und sie "auch mit Rückgriff auf meine persönliche Geschichte einer breiten Öffentlichkeit verständlich" machen, erklärte Merkel laut ihrem Verlag Kiepenheuer & Witsch am Donnerstag. Verfassen wird Merkel die Memoiren demnach gemeinsam mit ihrer langjährigen Bürochefin und politischen Beraterin Beate Baumann.

Merkel war im Dezember vergangenen Jahres nach 16 Jahren als Bundeskanzlerin aus dem Amt geschieden. Kiepenheuer & Witsch hat sich nach eigenen Angaben die weltweiten Rechte an den politischen Memoiren der Altkanzlerin gesichert. Sie sollen zeitgleich in Deutschland, in den USA, Kanada, Großbritannien und weiteren Ländern erscheinen.

Merkel habe Deutschland in ihren Amtsjahren "durch dramatische Krisen" geführt und "mit ihrem Handeln und ihrer Haltung die deutsche und internationale Politik und Gesellschaft in einzigartiger Weise" geprägt, erklärte Kerstin Gleba, Verlegerin von Kiepenheuer & Witsch. Die Memoiren würden den Lesern die Möglichkeit bieten, "persönliche Einblicke in die Hintergründe und Motive des politischen Wirkens Angela Merkels zu gewinnen und zu verstehen, wie ihre politischen Entscheidungen zustande kamen".

mt/cne