Michael Schumacher: Zwei seiner Autos werden versteigert

·Lesedauer: 1 Min.
Michael Schumacher beim Race of Champions im Jahr 2010. (Bild: imago images/Motorsport Images)
Michael Schumacher beim Race of Champions im Jahr 2010. (Bild: imago images/Motorsport Images)

Fans von Michael Schumacher (53) bekommen die Möglichkeit, zwei Autos zu ersteigern, die einst von der Formel-1-Legende selbst gefahren worden sind. Das britische Auktionshaus Bonhams bringt einen 2010er Mercedes-Benz C63 AMG Estate und einen Tesla Roadster aus demselben Jahr unter den Hammer.

Das sind die beiden Autos

Den Mercedes-Benz C63 AMG Estate, der luxuriös ausgestattet sein soll, erhielt Schumacher demnach Anfang 2010 im Rahmen seines Formel-1-Comebacks mit Mercedes als Dienstwagen. Bis Ende Juli des Jahres soll Schumacher damit gefahren sein und der Kilometerstand soll rund 152.000 Kilometer betragen. Das Auktionshaus schätzt, dass der Wagen voraussichtlich zwischen 50.000 Euro und 100.000 Euro einbringen wird.

Mit einem geschätzten Preis von 135.000 Euro bis 200.000 Euro wird der Tesla Roadster voraussichtlich deutlich teurer sein. Dieser wurde von Schumacher während des Race of Champions 2010 in Düsseldorf gefahren. An dem Event nahmen unter anderem auch andere Rennstars wie Sebastian Vettel (34), Alain Prost (66) und Sébastien Loeb (47) teil. Der Tesla befindet sich demnach noch in Rennkonfiguration und hat nicht mehr als 15.000 Kilometer auf dem Zähler. Zudem haben drei Rennfahrer auf dem Auto unterschrieben Loeb, Travis Pastrana (38) und vermutlich Andy Priaulx (47) - was jedoch noch verifiziert werden müsse.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.