Michelle über ihr Karriere-Ende: "Ich hatte dieses Konkurrenzdenken nie"

Michelle (52) hat mit 'Flutlicht' ihr letztes Album herausgebracht. Die Sängerin ('Wer Liebe lebt') möchte nicht mehr live auftreten und beendet ihre musikalische Karriere. Allerdings erst im Jahr 2026, denn dann wird sie ihre Abschiedstournee geben.

"Jeder hat das Recht auf Erfolg"

Was sie danach machen wird, hat die dreifache Mutter noch nicht verraten. Was sie aber in Interviews offenbart, ist die Tatsache, dass sie genug hat von dem Leben in der Musikbranche. "Je erfolgreicher du bist, desto schwieriger wird es, dass Menschen dir gut gesonnen sind", gestand die Süddeutsche im Gespräch mit 't-online' zum Karriere-Schluss. "Es ist halt einfach ein Konkurrenzkampf. Ich finde das schade, denn ich hatte dieses Konkurrenzdenken nie. Ich bin der Meinung, jeder hat das Recht auf Erfolg. Auch Neid ist für mich ein schwieriges Thema. Das ist etwas, was ich nicht nachvollziehen kann." Aber dem sei sie halt häufig begegnet. Außerdem habe sie den falschen Menschen vertraut, aber das sei ein Lernprozess. Sie sei auch in einer Art dankbar dafür: "Sonst wäre ich nicht der Mensch, der ich heute bin."

Michelle hat zu viel Zeit in Hotels verbracht

Und der Mensch, der sie heute ist, möchte nicht mehr so viel für seinen Job unterwegs sein. "Ich werde auf jeden Fall nicht mehr in einem Auto sitzen und zu viel Zeit in irgendwelchen Hotels verbringen. Das hat mich bereits viel zu viel Lebenszeit gekostet." Sie möchte mehr Zeit mit ihren Lieben verbringen, mit ihrem Verlobten Eric Philippi (27) und ihrer Familie. Der Star möchte endlich Wurzeln schlagen. Den Fans versprach sie im Interview mit 'Bild': "Trotzdem habe ich viel vor und werde auf eine andere Art und Weise bleiben und Dinge verarbeiten!" Mal sehen, ob Michelle dieses Ziel erreicht.

Bild: Malte Ossowski / SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images